Vorpigmentieren

Vorpigmentieren ist vor jeder Rückfärbung wichtig! Hier erfahrt ihr, wie man richtig vorpigmentiert!

Sehr hell gefärbte oder blondierte Haare verfügen kaum noch über Farbpigmente. Wenn man hier einen normalen Färbevorgang durchführt, saugt das Haar die Farbe oft auf wie ein Schwamm (sackt ab) und lagert dadurch Pigmente in einer nicht vorgesehenen Anzahl und Dichte ein, die das Farbergebnis stark verändern.Daher muss das Haar vorher schon mit Pigmenten angereichert werden, das nennt man Vorpigmentieren oder Rückpigmentieren.

Der Rotanteil spielt für die sichere Erzielung der gewünschten Haarfarben nach der Farbskala eine besonders wichtige Rolle, daher sind Haarfarben für die Vorpigmentierung/Rückpigmentierung mit höherem Rotanteil unverzichtbar.

Für das Wiederherstellen von “verlorengegangenen” Farbpigmenten gibt es mehrere Möglichkeiten, hier sind Anwendungsbeispiele:

1.) z.B. Platinblond oder blondierte Strähnen abtönen: 8/33 (tiefes Goldblond, leicht höherer Rotanteil) mit 3% Entwickler auf die sehr hellen Partien auftragen und die Farbe 10 – 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit Shampoo auswaschen, antrocknen und die gewuenschte Farbe mit 3% Oxydant auf die vorgefaerbten Stellen auftragen, 15-20 Minuten einwirken lassen.

2.) Vorgang Nr. 1 kann man auch ohne Oxydant anwenden, stattdessen wird die reine Farbe mit etwas Wasser aufemulgiert, wird nach der Einwirkzeit aber nicht ausgewaschen sondern anschliessend direkt mit der Farbmischung des gewünschten Farbtons eingepinselt, so kommt das Oxydant hier nur einmal zur Wirkung (ist etwas sanfter zu den Haaren).

3.) Ist die gewuenschte Farbe 6/0 oder dunkler, 8/33 auf die zu farblich zu verändernden Stellen auftragen, die Farbe 10 – 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit Shampoo auswaschen (oder alles wie unter 2 behandeln) und antrocknen. Anschliessend z.B. 6/46 (dunkelblond kupfer) mit 3% Oxydant auf die vorgefaerbten Stellen auftragen und 10 – 15 Minuten einwirken lassen (oder wie 2 einfach zusätzlich auf die bereits vorhandene Mischung auftragen).
Abschliessend die tatsächlich gewünschte Farbe vollstaendig auftragen,15-20 Minuten einwirken lassen und ausspülen.

Wenn die Haare so hell sind, ist zu erwarten, dass dies Art von Pigmentierung regelmäßig wiederholt werden muss, in strapazierten Haaren können sich die Pigmente nicht allzulange halten.

Wegen der kürzeren Haltedauer eignen sich aufwändige Techniken wie Strähnchen in verschiedenen Farbschattierungen nicht besonders gut.

Vorpigmentieren mit direktziehenden Farbstoffen

Das Vorpigmentieren mit Tönungsmitteln, die direktziehende Farbstoffe enthalten, bietet sich ganz besonders beim Wiedereinfärben von blondiertem oder extrem hellergefärbtem Haar in die Naturfarbe an. Würde man das Haar in solchen Fällen einfach mit der gewünsch¬ten Naturnuance einfärben, käme es in vielen Fällen zu sehr ausdruckslosen Farbnuancen, besonders in den Haarlängen und -spitzen. Um dem Haar den auch bei Naturnuancen vorhandenen Rot-Grundton wiederzugeben, behandelt man zunächst Haarlängen und -spitzen mit einem Tönungsmittel einer kräftig rotgoldenen bis roten Nuance. Dann färbt man mit dem Färbemittel der gewünschten Naturnuance ein. Das Haar wird dabei nicht etwa eine „Rotnuance” erhalten, sondern der natürliche Farbeindruck wird erreicht. Auch werden die sehr porösen Haarspitzen, in denen die Farbstoffe sonst nicht sehr gut haften, für längere Zeit in der Naturnuance verbleiben, als wenn nicht vorpigmentiert worden wäre.

Pigmentieren und Vorpigmentieren mit Oxidationsfärbemitteln ohne Zusatz von Wasserstoffperoxid

Gibt man Oxidationsfärbemittel, wie normalerweise üblich, vermischt mit Wasserstoffperoxid auf das Haar, so wird eine große Menge von Farbstoffen bereits außerhalb des Haares oxidiert; sie können nicht mehr in das Haar eindringen. Dies ist vom Hersteller bereits vorgesehen und schadet nichts. Bei einem Haar aber, das die Farbstoffe sehr schwer annimmt, kann es geboten sein, vermehrt Oxidationsfarbstoffe einzuschleusen. Dies geschieht, indem man zunächst die Oxidationsfärbemittel ohne Zugabe von Wasserstoffperoxid auf das Haar aufträgt. Die Farbstoffvorstufen dringen so, ohne oxidiert zu werden, tief in das Haar ein und werden erst nachträglich oxidiert. Dies erhöht das Farbstoffangebot im Haar. Von dieser Methode des Pigmentierens oder Vorpigmentierens macht man bei verschiedenen Färbefällen Gebrauch:

Vorpigmentieren sehr stark ergrauter, die Farbe nur schwer annehmender Haarpartien:
Manchmal nehmen weiße Haare den Farbstoff nur sehr schwer an. In diesen Fällen trägt man auf die Haarpartien mit hohem Weißanteil zunächst ein Oxidationsfärbemittel ohne Mischung mit Wasserstoffperoxid auf, wobei man das Färbemittel etwa eine Nuance heller wählt, als das gewünschte Farbergebnis sein soll. Das Oxidationsfärbemittel wird etwas dünner aufgetragen als dies sonst geschieht. Nach einer Einwirkzeit von rd. 10-15 Minuten folgt die reguläre Färbung mit der gewünschten Farbnuance, die mit Wasserstoff¬peroxid vermischt wurde. Die vorpigmentierten Haarpartien werden dabei einfach mit überfärbt. Es entwickeln sich dann auch die bereits eingedrungenen Farbstoffe, der Farbton erscheint insgesamt ausgeglichen, da auch das schwer anfärbbare weiße Haar „abgedeckt” ist.

Pigmentieren aufgehellter Haarlängen und Haarspitzen:
Sind Haarlängen und -spitzen durch Witterungseinflüsse oder das Abtragen von Haarfärbungen aufgehellt, oder sollen aufgehellte Strähnen wieder naturfarben angeglichen werden, bringt das Pigmentieren gute Erfolge.
Soll nur der aufgehellte Teil des Haares wieder zur Naturfarbe angeglichen werden, so pigmentiert man mit einem Oxidationsfärbe-mittel in einer Naturnuance (keine Asch-, Perl- oder Cendrenuancen verwenden; sie würden zu ausdruckslos!), die je nach Fall, entweder entsprechend dem Naturton oder etwas dunkler gewählt wird. Zunächst erfolgt die Pigmentierung mit dem Färbemittel ohne Wasserstoffperoxid. Dabei verdünnt man das Färbemittel im Mischungsverhältnis von 1:3 mit Wasser (1 Teil Färbemittel, 3 Teile Wasser). Die nachträgliche Oxidation erfolgt dann mit einer verdünnten Wasserstoffperoxidlösung (z. B. 10 ml H202 6 % oder 9 % und 40 ml Wasser), die mit einem Fixierschwamm auf das gesamte Haar aufgetragen wird.

Soll bei einer Nachwuchsfärbung eine Angleichung der aufgehellten Haarlängen und Haarspitzen erfolgen, so färbt man zunächst den Haaransatz mit dem Färbemittel in üblicher vorgeschriebener Zube-reitung. Dann trägt man sofort eine Zubereitung des gleichen Färbe-mittels aus 1 Teil Färbepräparat und 3 Teilen Wasser ohne Wasser-stoffperoxid auf die Haarlängen und -spitzen auf. Kurz vor Ende kann man das Färbepräparat von den Haaransätzen zu den Spitzen durchkämmen. Das noch vorhandene Wasserstoffperoxid im Präparat genügt meist, um die beim Pigmentieren in das Haar eingedrungenen Farbstoffvorstufen mit zu oxidieren. Bei sehr langem Haar, oder bei Haar, bei dem ein „Durchziehen” des Färbepräparates in Längen und Spitzen nicht möglich ist, kann eine verdünnte Wasserstoffperoxidlösung mit dem Fixierschwamm aufgetragen werden

Comments

  1. Ich habe folgende Frage:
    Kann ich mit dem Farbton 6-36 von Schwarzkopf (Igora Royal) eine “Vorpigmentierung” durchführen?
    Es handelt sich um einen “matt” Ton!

    Vielen Dank im Voraus,

    Mit freundlichen Grüßen,

    Kiki

    • Hey Kiki,
      besser einen Farbton wählen der nicht matt ist. Das Haar wird sonst stumpf und grau erscheinen.
      Natürlicher wirds mit einem warmen Ton!
      Besser ist eine Vorpigmentierung mit Gold oder Kupfer.
      Lieber Gruß
      Jule

  2. Ich habe eine Frage: Habe kürzlich eine Kundin mit sehr hell gefärbtem Haar neu gefärbt. der Kundenwunsch war es ein 1 bis 2 Nuancen dunkler aber nicht zu goldig, die Kundin hat 100% Grauwert. Ich benutzte von Londa Color die 12/0 und mischte noch 1/3 die 10/38 dazu. Das Ergebnis war erschütternd, denn es kam ein komplett aschiger Ton raus. Was war der Fehler, was kann ich beim nächsten Mal besser machen?
    Hatte schon schlaflose Nächte deswegen, wäre dankbar für eine hilfreiche Antwort.

    Lieben Gruß Sabine

    • hi sabine

      da du eine 12/0 und 10/38 genommen hast bist du ja im kühlen bereich da naturtöne ja immer eher aschig aufgebaut sind und du im 10 ner ton auch noch was aschiges genommen hast (pearl) ist klar dass das gold gar nicht mehr durchkommen kann da es sich ja eh schwerer anlagert.ich wurde lieber in dem fall nur mit 12/0 und 10/3 arbeiten oder vorpigmentieren und dann nach sicht den gewünschten ton wählen da bist auf der sicheren seite und die kundin hat eine längere haltbarkeit.hoffe ich konnte dir helfen..

      liebe grüße selina

  3. Hallo,
    ich habe stark blondierte Haare mit einem recht großen dunkelblonden (da lange nicht mehr nachblondiert) Ansatz und möchte gerne Kupfer werden. Ich habe ein Auge auf die Igora Vibrance Intensivtönung in 6-7 (dunkelblond kupfer) geworfen – wie soll ich vorpigmentieren? Mit einer Farbe oder Intensivtönung, und welchen Farbton dazu wählen? So wie oben beschrieben, einen 8,33? Oder bei der Vorpigmentierung auch schon das dunkelblond kupfer verwenden nur ohne Entwickler??Bitte um Rat, ich drehe langsam durch, kann mich nicht mehr im Spiegel anschauen..

  4. Hallööchen,
    Ich habe im Moment ein sehr helles blond mit goldenem Unterton und helleren Strähnchen.
    Da meine Naturhaarfarbe aber dunkler ist und man den Ansatz ziemlich stark sieht,
    möchte ich meine Haare jetzt um 2 Tonstufen dunkler färben.
    Ich habe mir eine Nuance mit kupfer- und leicht goldfarbenen Unterton (Loreal Professionals INOA 7,34) ausgesucht. Da ich nur um 2-3 Tonstufen dunkler colorieren möchte, ist es da nötig das ich vor der eigentlichen Coloration meine Haare pigmentiere?
    Wenn ja, mit welcher Nuance? Und muss es ich dann auch mit der gleichen Marke, also INOA, vorpigmentieren? Wäre nett wenn ihr mir da helfen könntet 😉

  5. melanie says:

    hallo ich hab eine frage und zwar hab ich im mom blondierte haare und hab eine wella koleston haarfarbe da die 12/0 MUSS ich dazu einen oxydanten benutzen oder kann ich die farbe auch OHNE oxydanten draufmachen??

    • Linda says:

      Hi Melanie :-)
      Also ich hab mir erst letzens meine Haare von hellblond auf dunkelbraun gefärbt und musste meine Haare wegen des großen Farbunterschiedes vorpigmentieren. Ich hab es so gemacht wie es hier auf der Website angegeben ist…und es hat super funktioniert! Ich hab mir 2 Farben gekauft (Profi-Haarfarben, nicht die aus der Drogerie, da sind die Farbskalen ganz anders aufgeteilt) und zwar eine wie das Endresultat werden sollte und eine die (ungefähr 2-3 tonstufen) zwischen meiner damaligen Haarfarbe und der anderen lag. Dann hab ich mir zuerst die hellere draufgemacht, nachdem ich sie mit etwas Wasser aufemulgiert hatte (kannst du auch oben nochmal nachlesen), hab sie dann 20-30 min einwirken lassen und habe dann meine richtige Coloration draufgemacht mit einem niedrigen oxidanten (kp mehr ob das 3 oder 6% war), und hab’s wieder 20 min einwirken lassen. Danach alles ausgewaschen und das ergebnis war perfekt! Natürlich blutet sich die Farbe wegen meiner vorher blondierten haare schneller heraus, weil man den Haaren ja die Pigmente entzieht wenn man sie blondiert. Deswegen muss man, wenn man so einen großen Farbsprung erzielen möchte wie es bei mir der Fall war, die Längen erst einmal mit Pigmenten anreichern, damit sie die Farbe nachher auch aufnehmen können. Ich weiß nicht was du für eine Ausganshaarfarbe du hast, wie hell blondiert deine Haare sind, aber wenn du dir mit dieser Wella Koleston Nuance 12/0 spezial blond natur die Haare färben willst, denke ich nicht das du deine Haare vorher pigmentieren müsstest. Nur beim Vorpigmentieren gibt es die Option OHNE Oxidanten zu arbeiten, um deine Haare nicht so stark anzugreifen. Aber da du nur eine Farbe ohne den Zwischenschritt: Vorpigmentieren färbst, MUSST du einen Oxidanten verwenden, damit deine Farbe überhaupt in die Haarschicht eindringen und sich deine Haarfarbe dadurch verändert. Durch dieses Oxidant kommt es erst zu einer chemischen Reaktion auf dem Haar, wodurch sich Farbpigmente anlagern können, denn sonst wäscht du dir ja alles nachher wieder raus. Am besten verwendest du 3%igen Oxidant, um dein Haar etwas schonender zu färben, oder du nimmst einfach eine Intensivtönung in dieser Nuance, das ist immer schonender weil die Oxidanten nicht über 3% liegen. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen 😀

  6. erdbaerLiixx says:

    Ich versteh das Zeug da nicht so ganz .. kann mir das vielleicht jemand etwas einfacher erklären?

    Ich habe meine Haare mit der Schwarzkopf Live Color XXL Cosmic Blue 90 gefärbt (davor hatte ich dunkelbraun) und irgendwie haben meine Haaren die Farbe nicht richtig angenommen, mittlerweile sind meine Haare wieder dunkelbraun.
    Ich möchte sie wieder mit der Farbe färben, habe aber Angst das die Farbe wieder nicht hält.
    Und außerdem möchte ich die unteren Haare wieder aufblondieren und dann eine blaue Tönung drauftun, aber ich glaub das wird auch nicht einfach so halten, weil ich es schon mal mit grün versucht hab und dann waren meine Haare komisch braun.

    • Linda says:

      Sag mal bin ich die einzige die einem Fragenden antwortet :D?? Naja…
      Ganz schön mutig dir deine Haare blau färben zu wollen, Respekt… Was ist denn deine Naturhaarfarbe?? Braun?
      Oder ist das Braun das du jetzt hast auch gefärbt? Es kann sein das deine Haare durch das ganze Färben schon an Substanz verloren haben und die Farben nicht mehr richtig aufnehmen können…keine Ahnung was ich dir da raten soll 😛 …
      Aber Vorsicht wenn du deine gefärbten braunen Haare selbst aufblondieren willst !!! Es wird orange werden (die Blondierungen die du dir in der Drogerie kaufen kannst, sind nicht für bereits gefärbte Haare geeignet!)
      UND die Farbe die du dir da ausgeguckt hast ist nicht für blonde Haare gemacht, natürlich wird das Ergebnis greller wenn du auf Blond als Ausgangsfarbe färbst, aber es wird nicht sehr lang halten, weil du den Haaren ja durchs blondieren die Farbe entziehst um sie dann im nächsten Schritt wieder mit Pigmenten anzureichern…ich würds nicht machen das wär mir zuviel Risiko 😀 … also meine Empfehlung an dich ist, lass dich mal von einem Frisör beraten, der davon Ahnung hat wie die Farben miteinander reagieren… viel Glück bei deinem Vorhaben :)

  7. Hallo zusammen,

    ich habe mir meine Haare (natur ein kuehles aschblond) bereits mehrere Male in einem Dunkelbraun gefaerbt (schokolade). Ich wollte wieder zu meiner natur Haarfarbe zurueck und bin deshalb zum Friseur gegangen…. Die haben mir die Haare aufgehellt (blondiert) und dann, wenn ich mich richtig erinnere einen 6er Ton drauf gemacht. Nun sehen meine Haaere eher gelb aus, anstatt aschblond.
    Wollte nun selbst Hand anlegen und habe mir Majirel 7,0 und einen 6% Oxidanten gekauft. Muss ich meine Haare vorpigmentieren oder kann ich die Farbe einfach drauf machen?

    Ich wuerde mich ueber Eure Antworten freuen.

    • Es hint Firmen die den Naturton sehr warm oder sehr kühl anreichern. “Biostetique”zb. Ist sehr warm.da müsstest du eine 7/1 nehmen um Aschiger zuwerden oder um dem gelb entgegen zuwirken ,ein Mittelblond(7/….) mitLila der nuance …/7 lila oder lila blau nehmen )

      Frag nochmal genau nach ob deine 7/0 warm oder kühl gestimmt ist.außerdem reichen 3% ( ist haarschonender) aber bei 3% word aus der 7/0 automatisch eine 6/0(denk dran dann eine 8/0 zukaufen statt einer 7/0)

  8. Michaela says:

    Hallo, ich war hellblond und habe dann mit einer Braun/kupferfarbe drübergefärbt in den Längen und spitzen wäscht sich die Farbe aber schnellraus und wird braun/mitGrünschimmer am Ansatz bin ich rot. also bin ich gerade Tricollor unterwegs =( was muss ich machen damit die Rotpikmente auch in längen und Spitzen bleiben?

  9. Hey,
    habe von meiner frisörin gesagt bekommen, ich soll mit ner schaumtönung vorpigmentieren und danach ohne auswaschen dazwischen die tönung im 8-er bereich auftragen

    hab das jetzt auf ner strähne getestet, hab jedoch keinen 8er sonder 9-36 und nach dem auswaschen wars genauso wie vorher, als hätte ich nichts gemacht :(

    liegt das am 9er ton oder an meiner haarstruktur oder so?

    danke schonmal im vorraus :)

  10. Hallo habe eine starke Pigmentstörung und meine Haare sind durch den Sommerurlaub noch heller geworden.Momentan habe ich weisse bis stohblonde Haare ,hätte gerne aber einen warmen Braunton.Meine Farbe wäscht sich von selber wieder raus auch vom Friseur.Wie kann ich am besten vorpigmentieren und vor allem mit welchem Produkt.Lg Lisa

    • Michelle says:

      Hallo ihr Lieben!
      Ich habe mein Haar schon immer gerne gefärbt, ob Rot, Braun, Blond, Schwarz oder Blau, ich dürfte mittlerweile so ziemlich alles durch sein 😉
      Als ich dann zum ersten Mal von Blond wieder auf Braun gehen wollte servierte mir ein Profi Friseur mit sämtlichen Auszeichnungen und Referenzen (Vogue u.ä.) ein sattes Grün-Matsch-Braun. Ich war geschockt! Er erklärte mir, da könnte man nichts machen und hat mich schweigend abkassiert. Umso erstaunter war ich als ein Freund mit vorher Wasserstoffblond gefärbtem Haar plötzlich mit satt braunen, leuchtenden Haaren vor mir stand und mir etwas von “Vorpigmentierung” erzählte.
      Bis heute erlebe ich leider viel zu oft, dass Friseure sowie Fachangestellte mich mit großen fragenden Augen anblicken wenn ich sie darauf anspreche, was ich persönlich sehr schade finde. Darum möchte ich ergänzend zu dem obigen Text (Danke dafür!) meine Erfahrungen und Erkenntnisse teilen.

      Wann ist eine Pigmentierung der Haare notwendig?

      Eine Vor-/Repigmentierung der Haare ist Sinnvoll, wenn man die Haare entweder von einem sehr kühlen/aschigen Ton auf einen warmen-Gold/Kupfer/Rot Ton umfärben möchte ODER wenn man blondiertes/sprödes Haar wieder dunkler (z.B. Braun) färben möchte.

      Warum können die Haare nach dem Blondieren rötlich werden?

      Durch das blondieren werden dem Haar Farbpigmente entzogen. In einigen Fällen kann es passieren, dass beim ersten Blondiervorgang die Haare Orange oder Gelb erscheinen, da noch immer zu viele Rotpigmente vorhanden sind. In diesem Fall muss der Vorgang wiederholt werden. Bei geringem Gelbstich kann auch ein “Silbershampoo” helfen (z.B. -> http://www.amazon.de/Swiss—Par-Silver-Shampoo-Pack/dp/B008JCP0VA/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1349549703&sr=8-8 ).

      Warum ist eine Pigmentierung sinnvoll?

      Da das blondierte oder aschfarbene Haar kaum noch Rotpigmente aufweist saugt es bei einer Dunklerfärbung sozusagen die Rotpigmente aus der neuen Farbe und erscheint dann sehr matt oder sogar grünlich. Es ist also notwendig dem Haar erst die ursprünglichen Rotpigmente die es vor der Blondierung besaß zurückzugeben damit die neue Haarfarbe sich nicht zu sehr verändert. Dann kann das Haar die Farbe auch besser halten und bleicht nicht wieder so schnell aus, wie das bei einer Färbung ohne Vorpigmentierung der Fall wäre.

      Wie führe ich eine Pigmentierung durch?

      Am besten benutzt man eine “direkt ziehende Farbe” in einem Rot, Gold oder Kupferton, diese bekommt man auf Nachfrage in jedem Friseurbedarfsladen. Diese vermischt man dann mit etwas Wasser (~1:3 Verhältnis) und trägt sie auf das gesamte Haar oder die gewünschten Stellen auf und lässt es 10-20min einwirken (je nach Helligkeit oder Haarschaden lieber etwas länger). Anschließend wird die Farbe NICHT ausgewaschen, sondern die gewünschte Haarfarbe einfach zusätzlich aufgetragen (bei professioneller Farbe natürlich mit Emulgator/Oxidant, bei Farbe aus der Drogerie einfach nach Anleitung). Nach angegebener Einwirkzeit das Haar einfach wie gewohnt auswaschen usw.

      Alternativ zur direkt ziehenden Farbe kann auch eine normale Coloration in den Tönen Rot oder Kupfer verwendet werden. Hierbei wird die reine Farbe (ohne Emulgator/Oxidant/Entwicklermilch) auf die gleiche Weise verwendet, also mit Wasser mischen, auftragen, einwirken lassen, eigentliche Farbe mit Oxydant drüber usw. Das Ergebnis wird jedoch mit der 1.Variante deutlich besser und hält länger.

      Noch ein paar Tipps:

      Möchte man seine Haare in einem etwas grelleren Ton wie Blau, Pink, Orange, Lila etc färben, sollte man diese vorher unbedingt blondieren, da sonst das Farbergebnis ziemlich mager und unansehnlich werden kann. Vergleichen könnte man das mit einem Buntstift: Je heller das Papier, desto schöner und unverfälschter wird die Farbe. Jedoch ist zu beachten, dass die Haare durch die Blondierung stark in Anspruch genommen werden!

      Für regelmäßige Selbstfärber empfehle ich den Gang zum Friseurbedarfsladen. Zum einen sind spezielle Dinge wie “direkt ziehende Farbe” einfach nicht im Drogeriemarkt erhältlich, zum anderen weichen die dort käuflichen Colorationen oft stark vom angegebenen Farbton ab und weisen meiner Meinung nach erhebliche Qualitätsunterschiede auf. Selbst preislich unterscheiden sich professionelle Produkte kaum noch von der “Supermarktversion” und man erhält im Idealfall auch noch eine kompetente Beratung.
      Also: Traut euch! 😉

      • Johannes Marder says:

        Hi
        Ich will (als mann) meine roten haare blondieren und dann aschblond färben.
        Hab ich schonmal gemacht folgendes kam dabei raus: Blondierung erst gelb, nach silvershampoo behandlung schön platinblond. Bis dahin- alles gut. Danach habe ich eine 8.1 loreal majirel mir 6% entwickler 30 min auf meine haare gegeben. Das ergebnis war wie nach wunsch ein schönes aschblond. Jedoch hat sich dieses nach 2 tagen immer mehr zu einem strohigen grün blond entwickelt. Ich habe das ganze mit dem vorpigmentieren verstanden aber 2 fragen: Wird die farbe dann auf dauer halten oder nicht? Und das wichtigste:
        Wären sie bitte so nett und könnten mir eine genaue anleitung erstellen wie ich entweder zu einem aschblond (kann 8.1 bis 7.1 sein) komme oder zu einem einfachen dunkelbond bzw hellbraun was am einfachsten zu erreichen wäre.
        Ich bräuchte bitte die genauen abläufe und empfohlenen produkte aus dem friseurbedarf.
        Ich wäre ihnen sehr sehr dankbar wenn sie mir helfen könnten ich suche schon seit 2 jahren nach einer dauerhaften lösung
        Liebe grüße

  11. hallo,leider kenn ich mit den zahlen da gar nicht aus oder wie man das richtig mischt:(

    kann mir jemand das besser erklären?

    habe meine haare zu hellgefärbt…weissblond….furchtbar! ie bekomme ich nen normalen blondton wieder hin?bitte artikel von drogerie weil ich das ned versteh mit1/3 usw…..nicht das ich nen grünton bekomme…danke

  12. Schürner says:

    Ich habe eine Frage. Nachdem ich nun vermehrt graue Haare bekomme, habe ich mir über Jahre selbst Strähnen gemacht oder habe sie mir beim Friseur machen lassen. Hat gut abgedeckt.
    Seit letztem Jahr hat dies aber nicht mehr geholfen. So habe ich mir die Haare mit Farbe aus dem Drogeriemarkt gefärbt. Irgendwann habe ich mir dies aber beim Friseur machen lassen, weil ich dachte, dass dies doch der Profie machen sollte. Seither habe ich (mitteblond) einen Rotstich, der nach Aussage verschiedener Friseure auf die vorhandenen Farbpimente zurück geführt wird. Jeder versichert mir, dass nach dem Färben kein Rot mehr da sein wird. Nun vertraue ich keinem Friseur mehr.
    Warum ist das nicht mit den Farben aus dem Drogeriemarkt passiert? Was kann ich jetzt tun? Welche Farbe ist bei mittelblond zu empfehlen? Es wird gesagt, dass es ein Aschton sein sollte.

  13. Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Verfärbungsproblem. Ich habe mir die Haare ein halbes Jahr lang von einer Friseuse mit Renature von Schwarzkopf (Pigmentierung) färben lassen. Leider konnten wir dies nicht beibehalten, da die Farbe unterschiedlich auf das Haar reagierte. So waren die weißen nachgewachsenen Ansätze manchmal rosa. Wir haben entschieden. Die Haare mit normaler Farbe zu färben. Das Deckhaar wurde auch überfärbe, allerdings entstanden Farbverschiebungen. Gibt es eine Möglichkeit das Haar, welches rötlich aussieht, wieder normal mit einer Farbe einzufärben?

    Bitte beantworten Sie mir freundlicherweise diese Frage.

    Viele Grüße;

  14. Ich hatte goldblonde Haare (blondiert und gefärbt).
    Habe mir aus dem Drogeriemart Goldbraun von Nutrisse geholt. Mein Ansatz hat die Farbe gut aufgenommen, alle Längen und spitzen sind dunkelbraun matschig und fleckig… Und nun?! Lohnt es sich für mich die Haare jetzt vorzupigmentieren( für die fleckigen stellen) und dann nochmal mit nem braun ton drüber zu färben ?

    Ich bräuchte dringend Hilfe.

    LG

  15. Nicole says:

    Hallo!

    Brauche dringend Hilfe.

    Da ich mein Haar sehr oft gefärbt habe nimmt es jetzt die Far´ben nicht mehr gut an.
    Wollte sie das letzte mal von einem hellen Blond auf ein Goldblond färben das Ergebnis war undefinierbar
    würde es als hell/ asch Blond mit Graustich bezeichnen.

    Was kann ich tun um ein schönes Goldblond zu erreichen?

    LG

  16. Hallo,
    habe sehr viel weißes :((
    leider deckt mir das beim Färben nicht ab obwohl ich die Farbe Koleston 8/00 aus dem Frieurbedarf kaufe für weiße Haar mit doppel 00.
    Was kann ich machen oder wie soll ich es färben das es beim nächtsen mal alles abgedeckt ist.

    Liebe Grüße

    Hanna

    • Hallo, ich würde es mit einer Borstenmischung versuchen. D.h. das du 2 teile Farbe mit 1 teil Oxydant mischst.

      LG Nadine

  17. Hallo,

    Ich habe momentan hellblonde strähnchen drinnen, die aber schon fast den ganzen kopf bedecken. Ich möchte jedoch jetzt auf ein natürlicheres blond übergehen. Wie muss ich das genau machen ? Einfach eine Tönung rein machen die das blond etwas abdunkelt ?

    Liebe Grüße

    Kaia

  18. Hallo, habe da mal eine Frage meine Haare sind im Naturton 6-0 dunkelblond mit leider zu vielen Rotpikmenten, was die Auswirkungen hat wenn meine Haare gefärbt werden ( 12-2 Igora schwarzkopf) Aschton + etwas Aschkonzentrat immer noch bei 12% und 60 min. Einwirzeit ohne Wärme immer noch leicht goldig sind! Was ich nicht wirklich mag! Mag mir jemand verraten welchen Ton ich nehmen kann um dem goldigen zu entkommen ohne zu blondieren?? Ich dachte an , 12-89/ perl irisee oder perl asch.. Freue mich auf hilfreiche Antworten, danke! Lg

  19. Hey, ich hab meine Haare vor ca zwei Jahren blond gefärbt und versuche seit letztem Sommer sie wieder braun zu bekommen aber die farbe wäscht sich bereits nach 1-2 komplett raus, das einzige was übrig bleibt ist ein schrecklicher grünstich, hab meine haare schon 6 mal braun gefärbt selbst mit rotstichiger farbe .. was soll ich tun ?

  20. hallo,
    ich habe meine haare vor ein paar jahren con dukel braun auf schwarz gefärbt und bin auch jahrelang bei schwarz geblieben
    hab mich neulig dazu durch gerungen mein haar nun in einem intesivem dunklem rot zu tragen und musste erst blondieren bis es gelb war
    die coloration die ich dann sogar 2 mal angewand habe und ohne amonjak war erschien dann aber in einem hellen kupferton und wird nicht weiter angenommen
    hab dan versucht zu tönen ..
    das ging echt gut
    hielt aber nur 4 haarwäschen und wird schon wieder kupfer
    ich weiß nicht mehr weiter
    und wollte es mal mit Schwarzkopf Live Color XXL versuchen
    mein ihr das es vllt damit klappt oder soll ich wieder schwarz colorieren ???

  21. Hallo,

    habe Popolange wunderschöne, dicke, glänzende lange blonde Haare und habe sie noch NIE gefärbt. Ist das nicht wunderschön? :-)

  22. Hallo,

    habe meine dunkelblonden Haare mit der Farbe Wella Koleston 6/1 Dunkelblond Asch gefärbt.Habe mir schon gedacht,dass es etwas dunkler wird,wollte eigentlich ein hellbraun-mittelbraun Aschton.Leider habe ich jetzt fast schwarze Haare,habe mich komplett an die Einwirkzeit gehalten,woran lag es?Welche Farbe kann ich denn nehmen um wirkllich ein hellbraun-mittelbraun Aschton zu bekommen?

  23. Cornelia says:

    Hallo zusammen,

    ich habe ein großes Haarproblem, welches ca. 5-Markstück groß ist.

    Ich habe an der rechten Seite hinter dem Ohr eine Stelle, ca. 5-Markstückgroß, welche knallweißes Haar hat. Ich habe auch sonst sehr viele weiße Haare, welche ich aber immer mit Koleston 12/89, später Koleston 11/1 und nun mit Koleston 11.0 gefärbt habe.

    Ich habe Straßenköter-Dunkelblond, habe hellergefärbt mit oben genannten Farben und 9% W-Peroxid. Das Ergebnis an den braunen Stellen ist befriedigend, aber die weißen Haare nehmen kaum Farbe an.

    Das Schlimmste: Die weiße Stelle hinter dem Ohr bleibt weiß ! Ich würde gerne diese Stelle einfärben, so dass sie sich dem allgemeinen Farbton angleicht. Wie stelle ich das an ?

    Vielen Dank für Antworten im Voraus.

  24. Hallo.

    Ich habe von natur aus muttel bis dunkelblondes Haar.

    Seit Jahren veruche ich durch Färben auf ein kühles silber iris blond zu kommen.

    Aber vergebens. Kein Friseur hat es hinbekommen. Ich war immer orange.

    Würde bei meinem Problem dsd Vorpikmentieren auch nützen ?

    Bzw. Wenn ich wieder aufhelle, da Farbe bei mir nicht das gewünschte
    Resultat bringt, gegen Haarbruch schützen?

    Lg

  25. Hallo.

    Ich hatte ein dunkel rote Haarfarbe habe, dann beim Friseur Strähnchen machen lassen jetzt habe ich auch tolle blonde stellen aber das Problem ist ich hab noch rote stellen,was kann ich tun? Damit ich meine haare blond bekomme. Natürlich möchte ich nicht zum Friseur da es zu teuer ist ich will es selber färben besser gesagt eine Freundin, die es gut kann. Aber welche Farbe muss ich kaufen ich habe dicke, schulter lange Haare.
    Mein Ergebnis soll blond sein aber kein aufalendes Blond sondern helle naturelle Blond!

  26. 7 per cent interest over 25 years has retired from his position in the opinion polls.
    There are several equity release calculator that can help you overcome financial crisis is horsebox insurance something that
    one should take seriously, and requires a great deal of information. Rancho Vista is definitely” pet friendly” and has all the benefits of these schemes agree that” extra-financial”
    factors, such as the Volvo XC90 two years ago, she snapped it up.

  27. Hallo habe eine frage habe mir die haare blond gefärbt jetzt ist immer an manche stellen ein gelb tasch drin wie kann ich sie mir in richtig hell bkond weiss blond färben ohne gelbtasch???

  28. Hallo. Bitte um einen Rat. Habe gerade beim Friseur eine hellerfärbung durchführen lassen. Naturhaarfarbe ist dunkelblond bis braun. Gefärbt wurde mit Koleston 12/61 12 % Mischverhältnis 1:2. Ist jetzt keine Katastrophe, finde es okay. Mag generell lieber nen warmen als nen zu kühlen blondton, finde es jedoch durch meinen hohen Anteil an Rotpigmenten doch noch etwas zu kupfrig. Welche Farbe aus der 12er Reihe ergibt ein etwas weniger rötliches Ergebnis?

  29. Hallo,
    Ich hoffe das Thema ist noch aktuell.
    Ich habe seit ein paar Monaten ziemlich hellblonde Haare.
    Bin von Rot auf Blond gegangen, beim Friseur. Nun ist mir das ewige
    Ansatzfärben zu über und auch teuer auf Dauer. Hab dann als letztes selbst mit
    Poly Blonde L1++ aufgehellt (komplett). Ich weiß aber nicht ob das auf Dauer die
    beste Lösung ist weil ich das Gefühl habe es wird jedes Mal anders oder auch fleckig.
    Wenn ich nun mit Farbe Zuhause wieder braun (Natur) färben will, kann ich dann “einfach” ein Kupferton
    kaufen, den zunächst färben und dann eine braune schöne Farbe drüber? Ist das im Sinne einer Vorpigmentierung, quasi DIY.

    Liebe Grüße.

  30. da muss ich dir recht geben perle,echt traurig das . es is ja nich nur bei tv u kino fielmn,serien u musik,auch bei internetseiten oder bfcchern heisst es dann deutsch is doof/peinlich oder man sagt typisch deutsch!ich bin ja nun alles andere als ein patriot,vermutlich hat es auch mit unserer vergangenheit zu tun das wir iwie auf nix stolz sind,aba gerade in der kfcnstlerischen szene ist es vollkommen unangebracht,gerade bei musik u film tut sich echt enorm viel,was will man denn mit den ganzen hollywood blockbustern oder serien wie two and a half men etc???

  31. Hallo, meine Haare sind von Natur aus dunkel aschblond,
    Ich habe meine Haare blond Strähnen lassen,
    Jetzt ist mir der Ansatz rausgewachsen und ich habe meine Haare selbst
    Nachgefärbt !
    Meine Ansätze habe ich mit 8na und 6 protzend von Goldwell aufhellen wollen 25 Minuten einwirkzeit!
    Anschließend habe ich eine Tönung aufgetragen 8gb 10n ( auf das gesamte Haar )
    Da wo meine Haare schön blond waren ist der Farbton schön geworden doch meine
    Ansätze sind hell braun geworden was kann ich jetzt tuhn ??

  32. Katrin Schröter says:

    Hallo
    Habe folgende Frage
    Freundin hat selbst blondiertes Haar mit 2cm mittelblond /dunkelblond Ansatz
    Nun möchte Sie gerne wieder natürlich aussehen,ohne grün zu werden
    Was muss man tun??
    Mit Kolleston von Wella /Tönung Color Touch von Wella ??
    Freue mich SEHR über Tipps !
    Danke 😊

  33. Hi Leute!
    Ich hatte blondierte Längen und auch beim Ansatz alte blondierte Strähnchen. Wollte wieder zurück zu meiner Naturhaarfarbe, deshalb war ich heute beim Friseur. Ich wollte zunächst nicht zu dunkel werden, zeigte ihr ein Bild, und eigentlich wollte ich einen Aschton. Jedoch riet mir die Friseurin zu einer Mischung aus 5/ und 6/ (obwohl mir 6 schon fast zu dunkel war) und wollte keinen Aschton benutzen, um die Gefahr grün zu werden zu vermeiden…..
    wie ich es eben befürchtete wurde alles VIEL zu dunkel – fast schwarz – und natürlich hat es einen leicht rötlichen Stich… genau die 2 Fälle, die ich absolut NICHT wollte, sind eingetreten.
    Als ich mein Unwohl äußerte, wurde ich abgewimmelt, dass der benutzte Ton eh heller sei wie auf dem Bild – es schaut nur anders aus, wegen dem asch.. am Schluss meinte sie, dass sich eh alles wieder rauswäscht und dann macht sie eine aschige Tönung in einer Stufe helleren Nuance drauf.
    Im Vergleich mit dem Foto wäre ich jedoch im 7er Bereich gewesen – jetzt wirken meine Haare fast schwarz.
    Hab bereits versucht mit waschen zu erhellen.. und suche im Internet nach Lösungen.
    Wisst ihr Rat? *verzweifel*

  34. C. Hennig says:

    Hallo
    Suche bei wella die entsprechende farbe nummern von londa 12/0+ spezialblond natur und 10/3 hell lichtblond gold von londa. Was entspricht bei wella?
    Danke im Voraus

  35. Julia N. says:

    Hallo, hoffe du kannst mir weiterhelfen. Und zwar habe ich Mittelbraune Haare und mir beim Frisör einen Ombre machen lassen, dabei wurden meine Haare aufblondiert und nun sind sie orange. Wollte jedoch ein aschiges Blond. Schafft man es nun nur mit einer Aschigen Haarfarbe von Frisör den orangestich zu entfernen? Wenn nein, was ratest du mir?

    danke im Voraus
    Julia

  36. Katja Eisenstein says:

    Hallöchen, ich habe eine Frage: ich hab ein reaktiv helles Blond doch mein Ansatz ist von Natur aus etwas dunkler. Nun möchte ich mir meine nun zu einem gräulichen Aschblond TÖNEN.. muss ich vorher meine Haare blondieren oder kann ich die Tönung einfach so auf mein Haar auftragen? Ich Bitte um eine Antwort, LG Katja!

  37. Catherine says:

    HI ich habe eine frage ich war beim friseur zum schneiden und hatte ombré im Haar dunkelgrau ansatz silver grey in den längen sie hat mir das haar so kurz geschnitten das mein ombré stellenweise raus ist und es nun scheisse aussieht in der verzweiflung habe ich eine auswaschbare schwarztönung darauf geklatscht was kann ich tun um das ganze noch zu retten bzw kann ich diesen vorgang rückgängig machen wenn die Haare wieder länger sind?
    Mfg Catherine

  38. Janine Saechtig says:

    Hallo ich habe eine Frage.
    Ich habe von natur aus etwas aschiges mittelblondes Haar. An den vorderen Haaren, im Bereich eines Pony, sind diese aber mit einem leichten Gelbstich versehen.
    Ich habe meine Haare aktuell blondiert und mit einer dauerhaften Silbercoloration eingefärbt. Diese Silberfärbung hatte die ersten Haarwäschen einen Lilastich um den Gelbstich im Ponybereich zu neutralisieren.
    Nun würde ich sehr gerne wieder ein kühles dunkles Braun färben.
    Wie machte ich das ohne dass ich einen Grünstich bekomme.

    Vielen Dank!
    Janine

  39. hallo,
    habe gebleichte Längen mit Igora 8.0 Naturton vorpigmentiert
    anschließend mit Igora 8.04 beige nachgefärbt.
    alles hat gepasst bis auf den Ton. Ist goldig geworden.
    Ich wollte aber etwas aschig/mattes.
    kann ich noch korrigieren?
    danke
    kaya

  40. Hallo ich habe mal eine Grage lasse seit 1 Jahr meine Haare beim Friseur färben in ein schönes Hellbraun meine Naturhaarfarbe ist Mittel bis Dunkelbraun die Farbe nimmt überall gut an nur wird sie an den Konturen zu dunkel obwohl sie als letztes gefärbt werden es stört mich so sehr ich habe an den Konturen etwas gräuliche Haare könnte es daran liegen ?

  41. Habe als Ansatz 5N 30%grau Länge und spitzen sind in 6G. Möchte aber in 6 BC sein was soll ich tun?

  42. Hallo, kann ich nach einer Vorpigmentierung einen Aschton Färben?

    Das ist Majirel 6.1. Sie ist sehr nah an meiner Naturhaarfarbe dran, die so leicht messing-dunkelblond ist. So antikgold.

    Ich wollte mein Leben lang blond sein und seit einem Dreivierteljahr bin ich es, aber seit dem letzten Friseurbesuch ist es so hell geworden, dass es einfach nicht mehr ich bin. Statt Balayage wurden Strähnen gemacht. Die sind auch gut geworden, aber ich erkenne mich selbst nicht mehr und da es jetzt auch schon einige wir her ist, ist es mehr als nur Gewohnheit.

    Wenn ich den Text oben richtig verstehe, dann müsste ich doch eigentlich aschig werden, wenn ich statt einer reinen 6.3 mit 6.0 gemischt mit 6.3 vorpigmentiere und anschließend mit Majirel 6.1 färbe, oder? Der Gedanke ist, dass es dann aschiger als Natur ist.

    Ich hätte alternativ auch Drogerie Schwarzkopf-Direktzieher in Granatrot zum Vorpigmentieren. Wäre das besser?

    Könnte mir bitte jemand helfen? Ich würde mit 6 % Oxi-Creme färben. Mit Majirel an sich keine ich mich aus. :)

    Danke im Voraus. :)

  43. A. Jung says:

    Meine Tochter hat sich mit Hilfe einer Freundin die Haare blondiert mit
    Garnier Nutrisse Truly Blond.
    Ihre Naturhaarfarbe ist dunkelblond.
    Nun sind die Haare total fleckig.
    Es sieht furchtbar aus.
    Kann man die Blondierung gleich darauf wiederholen?
    Die Haare sind nun eh kaputt. Bekommen wir die Flecken so weg?
    Schwarz oder braun färben ist für sie keine Option. Was soll ich ihr raten?
    Wenn erneut blondieren, soll man nur die dunklen Stelln behandeln? Und/Oder nur das Deckhhaar?
    Vielen Dank im Voraus.
    A.J.

Speak Your Mind

*