Du bist nicht angemeldet.

Follow us @

Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Friseur-Fragen Twitter follow
Friseur-Fragen YouTube Channel
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed

Ads

Carina

Anfänger

  • »Carina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Wohnort: München

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 2. September 2016, 15:24

Ursachen für Haarausfall?

Hallo,

seit einigen Monaten bemerke ich bei mir einen enormen Haarausfall. Weil mich dies doch schon beunruhigt habe ich mich nun einmal auf http://www.haarausfall-guide.de/ informiert. Auf der Seite habe ich gelesen, dass Haarausfall auf Grund Vererbung, Mangel oder Erkrankungen geschehen kann. Ein Mangel kann ausgeschlossen werden. Mein letztes Blutbild war gut. Auch genetische Vererbung bezweifle ich, weil es in meiner gesamten Familie niemanden mit Glatze oder Halbglatze gibt. Somit bliebe nur noch Erkrangkung. Welche Erkranungen führen denn zu Haarausfall? Weiß das jemand?

Grüße

hairstyle

Anfänger

Beiträge: 27

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. September 2016, 11:48

Über die Ursachen weiß ich leider nichts... Was hast du schon dagegen unternommen?
Bringen solche Shampoos wie Alpecin oder wie sie alle heißen überhaupt etwas oder wird damit nur viel Geld gemacht?

Beiträge: 6

Wohnort: Bonn

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. September 2016, 08:33

Hi,

Ursachen für Haarausfall gibt es einige. Sowohl gesundheitliche, als auch genetische / erblich bedingte. Du könntest als erstes zu einem Doc gehen, um die gesundheitliche Seite enntweder auszuschließen, oder zu bestätigen. Sollte nichts gesundheitliches vorliegen, wird es erblich bedingten Haarausfall sein. Hierbei muss es nicht unbedingt sein, dass sonst keiner Deiner direkten Verwandten so etwas aufweist. Dies kann auch Mal eine Generation überspringen.

Grüße hp

franco-c

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Köln

Beruf: Friseur

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Oktober 2016, 17:55

In einem Blutbild werden in der Regel längst nicht alle Möglichkeiten eines Mangels getestet, das bezahlen die Krankenkassen gar nicht. Insofern könnte da immer noch der Hase im Pfeffer begraben liegen. Sprich da nochmal mit einem Arzt drüber. Und sprich gleich mit ihm über andere möglich Ursachen. Die können sehr unterschiedlich sein, dass sagtest du ja schon selbst, und wir hier im Forum können das kaum klären. Ich meine es gibt 1.000 Seiten zu Haarausfall und deren Ursachen. Gut wie http://aminosäure.org/haarausfall/, und eben noch Unmengen schlechte die dir im Zweifel was verlaufen wollen was keinem was bringt, außer dem Verkäufer ein dickeres Bankkonto.

Blondegurl

Anfänger

Beiträge: 34

Wohnort: Berlin

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 21. November 2016, 16:12

Ich glaube nicht, dass das eine Krankheit ist. Auch wenn jetzt in deiner näheren Verwandschaft keiner mit Halbglatze ist, kann es trotzdem erblich bedingt sein. Manchmal schlagen Gene erst nach Generationen wieder durch.

Jenny90

Schüler

Beiträge: 101

Wohnort: Brühl

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 22:52

Hallo Carina.

Hast du denn gefärbte Haare? Benutzt du häufig Haarspray, Glätteisen, Lockenstab und so?

Nimmst du die Pille, wenn ja, hast du die vielleicht gewechselt?

MartinA-K

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Januar 2017, 09:30

Mein Hausarzt hat bei einem Bluttest vor paar Monaten rausgefunden, dass ich eine Unterfunktion der Schilddrüse habe. Ich war ständig müde und dachte erstmal an einen Eisenmangel. Ich hatte auch mit Haarausfall zu tun, mal war es besser, dann wieder schlechter. Ich habe es aber eher auf Stress und ungesunde Ernährung geschoben und mir nichts dabei gedacht. Seitdem ich Tabletten nehme, wird der Haarausfall langsam besser. Ich habe auf http://www.supermillionhair.de/Haarausfall/Ursachen gelesen, dass eine Hormonstörung der Schilddrüse eine recht häufige Ursache von Haarausfall ist. Daher kann ich dir nur den Tipp geben, dich zu deinem Hausarzt zu begeben und deine Schilddrüsenwerte durchchecken zu lassen, wenn du es noch nicht gemacht hast.

Nimmst du irgendwelche Medikamente ein? Betablocker zum Beispiel können auch für Haarausfall verantwortlich sein. Ansonsten habe ich auch mal gelesen, dass Haarausfall auf Diabetes, Infektionskrankheiten wie Grippe oder Gürtelrose oder auch Pilzerkrankungen oder Allergien hindeuten kann

Grüße :)

Kerry

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Mainz

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Februar 2017, 12:07

Vielleicht kann es auch an einem Mangel liegen.

Haarfreak

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Berlin

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 3. Februar 2017, 14:39

Haarausfall kann viele Ursachen haben und man sollte als erstes immer den Grund dafür herausfinden und dann dagegen angehen.
Meine Mutter hatte immer sehr schütteres Haar und ich habe Ihr dann https://www.relight-hair.de/ gekauft und Sie benutzt das schon eine Weile und das hilft Ihr wirklich gut.
Ihre ganze Haarstruktur hat sich bereits verbessert und man sieht es auch schon deutlich.
Also ich kann das Produkt nur wärmstens empfehlen.

VG

Angela

Fortgeschrittener

Beiträge: 173

Beruf: Kunde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. September 2017, 21:38

Stimme hier den meisten zu, Haarausfall kann wirklich verschiedene Gründe haben.
Da muss man sich aber auch mal damit befassen und gucken, dass man die Ursache findet und die richtigen Mittel nutzt.
Ich kann mich ja echt nicht beklagen, mein Haarausfall ist besser geworden seitdem ich ein Produkt von Eucerin benutze :)

Aber es gibt auch viele andere Methoden die helfen den Haarausfall zu bekämpfen.

HANNAHAIR

Schüler

Beiträge: 67

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 25. September 2017, 18:25

Hm schwierige Sache das alles.

Loveli

Anfänger

Beiträge: 20

Beruf: Kunde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 5. Januar 2018, 18:55

Ich glaube echt, dass immer mehr Menschen gibt welche Haarausfall haben.
Für mich spielt dieses Thema auch eine große Rolle. Ich habe mir verschiedene Informationen im Internet gesucht, bin auch auf richtig viele Ratgeber usw gestoßen.

Mir persönlich hat http://www.haarausfall-jetzt-stoppen.com helfen können. Da habe ich unterschiedliche Informationen gefunden und komme langsam auch wieder auf die Spur meine Haare in den Griff zu bekommen.
Plantur39 soll wohl sehr gut sein, teste es gerade auch.

hairstyle

Anfänger

Beiträge: 27

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Januar 2018, 14:01

Von Plantur39 habe ich auch öfters gehört !

KaGabi

Anfänger

Beiträge: 23

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. April 2018, 08:11

Plantur39 ist richtig schlecht.

ChrissiG

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: München

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. Mai 2018, 15:17

Die Gründe für Haarausfall können ja ganz vielfältig sein. Da gibt es sicherlich erbliche Anlagen, aber auch gesundheitliche Probleme können eine Rolle spielen. Manchmal ist es auch einfach Stress, also die seelische Komponente. Eine gesunde Ernährung kann da sicherlich auch hilfreich sein, oder im Umkehrschluss eine ungesunde zu Problemen führen. Ein Arzt kann da sicherlich helfen und vielleicht das eine oder andere ausschließen.

prachtvoll

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Augsburg

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 5. Juni 2018, 12:23

Als ich mit der Pille aufgehört habe, hatte ich starken Haarausfall. Kann auch Hormonbedint sein.

gerda

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Leipzig

Beruf: Kunde

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 5. November 2018, 19:14

Haarausfall kann ganz viele Ursachen haben und die müssen gefunden werden.
Am Besten ist immer eine medizinische Lösung.
Einfach irgend welche Pillen unkontrolliert einnehmen oder das Auftragen von Tinkturen auf die Kopfhaut bringt nichts und es kann sich auch negativen auf die Gesundheit auswirken.
Bei mir waren es zum Beispiel unter Andere, eine Schwermetallbelastung des Körpers, die zu Haarausfall geführt hat.
Darum hat bei mir auch das Ausprobieren von irgend welche Mitteln nichts gebracht.
Die Haarmediziner von Haarausfall-dauerhaft-stoppen.com haben bei mir die Ursachen für den Haarausfall ermittelt.
Das sind Spezialisten auf diesem Gebiet.
Die haben mir keine Produkte verkaufen wollen, die dann eh nicht helfen.
Man kann sich da auch erst einmal telefonisch beraten lassen und seine Fragen los werden.

Vedadko

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Bochum

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 9. Juni 2019, 15:38

Ursachen kann es einige haben.
Da muss jeder für sich entscheiden und gucken was denn da wirklich das Problem ist.

Was war es denn bei dir ?

Ich habe auch kleine Probleme mit meinem Haar aber suche da auch immer wieder nach einigen Informationen und Tipps was man da machen kann.

Zum Beispiel habe ich bei https://www.gerstengras-gesund.de/oligom…ocyanidine-opc/ etwas zu dem Oligomere Proanthocyanidine OPC gelesen, es soll bei Haarausfall helfen und die Freien Radikale effektiv abfangen und dadurch den Haarausfall mindern.

Vielleicht kannst du dich da auch mal umsehen, ich jedenfalls bin wirklich zufrieden.

LG und alles Gute

Ähnliche Themen

Lesezeichen:


Copyright © · All Rights Reserved · Impressum · Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de