Du bist nicht angemeldet.

Follow us @

Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Friseur-Fragen Twitter follow
Friseur-Fragen YouTube Channel
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed

Ads

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Haarforum - Friseur-Fragen.de . Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LinaL.

Anfänger

  • »LinaL.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: NRW

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 24. September 2007, 18:02

Ansätze blondieren!

Da ich jetzt mal Zeit habe, gleich noch eine Frage!

Wenn ich meine Ansätze blondiere (mit 9%) und anschließend auswasche,
merke ich, dass mir´ne Menge Haare flöten gehen. D.h. sie brechen mir
in den Längen ab, allein durch das Auswaschen der Blondierung.

Gut, meine Haare sind sehr trocken und strapaziert und brechen eh leicht.
Aber so langsam ist mein Haarschnitt fast undefinierbar durch die
abgebrochenen Haare. Die Frage ist nun, wie kann man die Längen schützen?

Ich habe schon versucht mir Kur in die Längen zu schmieren, bevor ich
mit dem Auswaschen beginne. Wirklich geholfen hat es nicht.
Gibt es da nicht irgendwelche Spezialmittel oder besondere Tricks?

Und direkt noch eine Frage:
In welchen zeitlichen Abständen blondieren sich, in der Regel, andere
die Ansätze? Was ist normal? Alle 4 Wochen oder doch weniger?

Denn bei mir ist der Unterschied zwischen Platinblond und braunen
Ansätzen doch arg auffällig.

LG Lina

_she_

Friseur-Fragen-Junkie

Beiträge: 2 432

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kunde

Danksagungen: 293

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. September 2007, 18:44

RE: Ansätze blondieren!

Zitat

Original von LinaL. Wenn ich meine Ansätze blondiere (mit 9%) und anschließend auswasche, merke ich, dass mir´ne Menge Haare flöten gehen. D.h. sie brechen mir in den Längen ab, allein durch das Auswaschen der Blondierung.


Nur um nochmal sicher zu gehen: Blondierung, nicht Farbe? Und das mit 9%? (*peng* - bin gerade tot umgefallen)

Zitat

Gut, meine Haare sind sehr trocken und strapaziert und brechen eh leicht.
Aber so langsam ist mein Haarschnitt fast undefinierbar durch die
abgebrochenen Haare. Die Frage ist nun, wie kann man die Längen schützen?


nicht blondieren, nicht färben, nicht föhnen oder glätten

Zitat

Ich habe schon versucht mir Kur in die Längen zu schmieren, bevor ich
mit dem Auswaschen beginne. Wirklich geholfen hat es nicht.
Gibt es da nicht irgendwelche Spezialmittel oder besondere Tricks?


M.M. kannst Du Dir die Arbeit sparen, wenn die Haare schon bei kleinster physikalischer Einwirkung (wie Haare waschen) abfallen, sind sie schlichtweg kaputt.

Zitat

Und direkt noch eine Frage:
In welchen zeitlichen Abständen blondieren sich, in der Regel, andere
die Ansätze? Was ist normal? Alle 4 Wochen oder doch weniger?

Wenn ich 4 Stufen heller färbe, muss ich alle 3-4 Wochen Ansatz machen. Ist aber individuell, Shakira hat glaube ich 8 Monate lang keinen Ansatz gefärbt und war trotzdem hübsch anzusehen.
YOU are the only thing it takes to get where you want to go....

HairX

Friseurmeister

Beiträge: 1 402

Wohnort: Duisburg

Beruf: Friseur

Danksagungen: 112

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 24. September 2007, 18:57

RE: Ansätze blondieren!

Zitat

Zitat

Original von _she_


Zitat

Gut, meine Haare sind sehr trocken und strapaziert und brechen eh leicht.
Aber so langsam ist mein Haarschnitt fast undefinierbar durch die
abgebrochenen Haare. Die Frage ist nun, wie kann man die Längen schützen?


nicht blondieren, nicht färben, nicht föhnen oder glätten


Der ist geil ;)

6% Blondierung reicht aber auch :D
  Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Fanpage
Friseur-Fragen Twitter follow
Main
Friseur-Fragen Friseurmodell Twitter
Modelle
Friseur-Fragen YouTube Channel
Videos
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed
Forum
Friseur-Fragen YouTube Channel
Portal

LinaL.

Anfänger

  • »LinaL.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: NRW

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 24. September 2007, 19:06

RE: Ansätze blondieren!

@_she_
Ja,Blondierung mit 9%, da meine Haare zuviele Rotpigmente haben
und meine Kopfhaut keine ewige Einwirkzeit mit 6% aushält. So fange ich
am Ponny an mit der Ansatzblondierung und bis ich am Hinterkopf
angelangt bin, kann ich vorne schon wieder ausspülen.

Ich glaub du hast mich irgendwie missverstanden. Beim Haare waschen
brechen die Haare nicht ab, sondern während ich die Blondierung
auf den Ansätzen habe und dieselbe dann auswasche, fließt nun mal
leider auch die Blondierung über die Längen hinweg. In diesem Falle
brechen mir einige Haare ab. Zudem wäscht diese Blondierung
mir auch die restliche Aschfarbe aus den Längen raus.

Darauf bezog sich auch meine Frage. Wenn ich also die Blondierung
auswasche, was ich, in ganau diesem Moment, in die Längen schmieren
kann, damit es ebent nicht zur weiteren Schädigung der selben
kommt.
Dass meine Haare schlichtweg kaputt sind weiß ich auch. Das war aber
nicht die Frage. ;)

Und die liebe Shakira hat lange Haare, ich habe nur einen
Bob. Sieht also doof aus. Abgesehen davon, sind meine Haare um einiges heller als die von Shakira damals.

_she_

Friseur-Fragen-Junkie

Beiträge: 2 432

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kunde

Danksagungen: 293

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 24. September 2007, 20:07

RE: Ansätze blondieren!

Hi Lina,

die Blondierung mischt Du mit Pulver oder mit Creme aus der Tube an?

Ich lese heraus, dass Deine Haare von der Struktur her so geschädigt sind, dass sie nur noch an wenigen Fasern hängen. Deine Haare halten das Färben/Blondieren einfach nicht mehr aus. Mir fällt nichts Brauchbares ein, wie Du weiter blondieren könntest, ohne Haarbruch zu erleiden. :baby:

Ja, stimmt, bei kurzen Haaren sieht ein Natur-Ansatz nicht so schön aus, ich finde auch, dass man sich das nur bei langen Haaren erlauben kann...
YOU are the only thing it takes to get where you want to go....

LinaL.

Anfänger

  • »LinaL.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: NRW

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 24. September 2007, 21:07

Ne, schon mit Blondierpulver. Anders kriege ich sie leider nicht hell genug.
Habe es mit Majiblond versucht als meine Haare noch dunkler waren.
Das war ok. Aber jetzt sind meine Haare natürlich um einiges heller und
das geht dann nur auf die brutale Weise, mit hardcore Mitteln.
Schade das du da auch keinen Tipp für mich hast.

Vielleicht weiß jemand anders guten Rat.
Ich bin also für jede Antwort dankbar.

_she_

Friseur-Fragen-Junkie

Beiträge: 2 432

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kunde

Danksagungen: 293

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 24. September 2007, 21:38

Danke für die Erklärung. Mich würde wahnsinnig interessieren, wie Deine Frisur aussieht. Magst Du nicht ein kleines Pic reinstellen?

Bütteeee
:)
YOU are the only thing it takes to get where you want to go....

angel_steff

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: rodgau

Beruf: Friseur

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 25. September 2007, 19:44

hey,
ich glaub da wird keiner ein "guten" rat für dich haben...!Du musst einfach aufhören es so strak zu blondieren... wenn dir deine letzten haare noch am herzen liegen
PS:( verstehe sowieso nicht, wie leute ihr haar immer weiter schädigen, obwohl es schon "tot" ist >>erlebe ich jeden tag im laden<<)

LinaL.

Anfänger

  • »LinaL.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: NRW

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 30. September 2007, 01:11

Da mir keiner nen guten Rat geben konnte, gebe ich euch nun einen :)

Ich habe mir gestern wieder mal meine Ansätze blondiert und habe nun den
ultimativen Trick um die Längen zu schonen, im selbstversuch,
herausgefunden. Bei mir hat es zumindet funktioniert.

Hatte noch etwas von meinem reinem Kokosöl (welches ich mir sonst nur
in die Spitzen als Pflege schmiere) übrig gehabt und habe es mir dick in die
Längen geschmiert. Darüber noch ne schöne schicht Haarkur (eine einfache, günstige aus der Drogerie) gegeben und siehe da, es hat funktioniert.
Probieren geht also tatsächlich über studieren.

Nach der Prozedur natürlich noch eine "gute" Kur auf die Mähne und
alles ist :] geworden.

@angel_steff
Es ist auch eine Frage der Haarstruktur und wieviele Haare man hat.
Ich bin von Mutter Natur gesegnet und habe seeeehr viele Haare und
auch sehr kräftige Haare. Also ist es nicht so dramatisch. Da spar ich mir
das ausdünnen der Haare indem ich sie mir einfach "weg blondiere" ;)
Ich bin sehr eitel und wenn ich auswehen würde wie ein Mopp würde ich
es mit dem Blond sein lassen.

@_she_
Leider kann ich mit einem pic nicht dienen aber habe den Standart Bob
wie ihn fast alle jetzt haben (leider). So wie sie Victoria Beckham zuerst hatte.
Vorne sind sie halt viel länger als hinten und genau da brechen sie mir ab,
so dass ich sie mir vorne jetzt auch kürzer schneiden werde um wieder
eine klare Linie im Schnitt zu haben.

_she_

Friseur-Fragen-Junkie

Beiträge: 2 432

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kunde

Danksagungen: 293

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 30. September 2007, 12:03

:] super gemacht. sollte ich auch mal in die situation kommen, werde ich auf das auch machen.

aber ich will ja gar nicht mehr so sirenen hell sein, daher fallen mir die haare vermutlich nur noch aus anderen gründen ab :D
YOU are the only thing it takes to get where you want to go....

angel_steff

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: rodgau

Beruf: Friseur

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 30. September 2007, 19:27

na das freut mich ja denn das du eine lösung gefunden hast :) ! allerdings wiedersprichst du dir.... erst schreibst du, deine frisur ist nicht mehr definirbar wg. dem ständigen abrechen durch das blondieren... würd mirs trotzdem mal überlegen... auf dauer schadet es nur...!!! Und jetzt ist es doch gut??? komisch.... aber weiter viel spaß beim blondieren

PS: sorry, aber wenn man sowas fast jeden tag im laden hat (kaputt gefärbte haare) kann mann sowas net mehr hören.

LinaL.

Anfänger

  • »LinaL.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: NRW

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 17:17

@angel_steff

Ich widerspreche mir nicht. Du solltest, bevor du irgendwelche Kommentare abgiebst erst mal Fragen worum es geht, wenn du es nicht verstanden hast.

Meine Frisur die ich habe ist undefinierbar, weil mir vorne
die Spitzen (wo die Haare länger waren als hinten), weggebrochen sind.
D.h. mein Bob ist immernoch ein Bob und sieht auch so aus. Nur haben
alle meine Haare jetzt die gleiche Länge. Sie sind also vorne nicht mehr
länger als hinten, sondern alle gleich lang. Das meinte ich mit undefinierbar
und dass mir die Haare in diesen vorderen Bereich abbrechen.
Aber es ist immer noch ein BOB. Nur zum allgemeinen Verständnis.
Ansonsten:
Du musst ja auch nicht hier im Forum lesen, wenn du es nicht mehr
hören kannst. Ich habe dich weder dazu genötigt meinen Beitrag zu lesen,
noch ihn zu kommentieren. Erst nicht richtig verstehen, dann keine Konkreten
Ratschläge haben, aber hauptsache belanglose Antworten auf nicht gestellte
Fragen geben.

Sorry, aber dein Beitrag war wirklich nicht hilfreich .

P.S. Und danke, ich habe auch weiterhin viel Spaß beim blondieren.
Offensichtlich mehr als du an deinem Beruf.
Was würden denn deine Kunden dazu sagen, wenn sie zu dir in den Salon
mit kauppten Haaren kommen und du ihnen sagen würdest
"Ich kann sowas nicht mehr hören!" ? Oder machst du dass nur hier
im Forum? Wie auch immer, war nur eine retorische Frage.

Trotz allem LG und schönen Feirtag noch!

angel_steff

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: rodgau

Beruf: Friseur

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 09:07

ich hab das schon richtig verstanden.
Finde dieses forum toll, aber die tips die man dir zb. gegeben hat, kannst du ja nicht nutzen (wie zb mit 6% färben) weils dann nicht so blond wird usw. ! Und als friseur weiß man, das man wenn man schon bereits kaputtes haar mit 9% färbt es davon nicht besser werden kann... egal ob haaröl reinschmieren oder nicht!
und sowas sag ich sicherlich nicht zum kunden, kunde ist könig und man versucht das beste draus zu machen...

HairX

Friseurmeister

Beiträge: 1 402

Wohnort: Duisburg

Beruf: Friseur

Danksagungen: 112

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 16:15

Zitat

Original von angel_steff
ich hab das schon richtig verstanden.
Finde dieses forum toll, aber die tips die man dir zb. gegeben hat, kannst du ja nicht nutzen (wie zb mit 6% färben) weils dann nicht so blond wird usw. ! Und als friseur weiß man, das man wenn man schon bereits kaputtes haar mit 9% färbt es davon nicht besser werden kann... egal ob haaröl reinschmieren oder nicht!
und sowas sag ich sicherlich nicht zum kunden, kunde ist könig und man versucht das beste draus zu machen...


hast schon sehr recht, und hier kann man echt mal sachen sagen, welche man nie zu einem Kunden sagen würde :] :D :evil:
  Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Fanpage
Friseur-Fragen Twitter follow
Main
Friseur-Fragen Friseurmodell Twitter
Modelle
Friseur-Fragen YouTube Channel
Videos
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed
Forum
Friseur-Fragen YouTube Channel
Portal

_she_

Friseur-Fragen-Junkie

Beiträge: 2 432

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kunde

Danksagungen: 293

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 16:37

Zitat

Original von HairX

Zitat

Original von angel_steff
ich hab das schon richtig verstanden.
Finde dieses forum toll, aber die tips die man dir zb. gegeben hat, kannst du ja nicht nutzen (wie zb mit 6% färben) weils dann nicht so blond wird usw. ! Und als friseur weiß man, das man wenn man schon bereits kaputtes haar mit 9% färbt es davon nicht besser werden kann... egal ob haaröl reinschmieren oder nicht!
und sowas sag ich sicherlich nicht zum kunden, kunde ist könig und man versucht das beste draus zu machen...


hast schon sehr recht, und hier kann man echt mal sachen sagen, welche man nie zu einem Kunden sagen würde :] :D :evil:


:D Lach, als Kundin hab ich das auch schon von Friseuren direkt gehört.

Ist/war meist auch in Ordnung, irgendwann habe auch ich verstanden, dass ein Friseur nicht immer nur als "Feuerwehr" oder "Notnagel" da sein mag, wenn alles eigentlich schon verschrottet ist...

Andererseits ist es für risikobereite Kunden, die ständig irgendwas versuchen und die Folgen Ihres Tuns weder absehen noch ertragen können, fantastisch, wenn ihnen trotz der ganzen Sauerei auf dem Kopf doch noch jemand sagen kann, was in diesem Stadium die ultimative Lösung wäre.

Friseur sein kann eine sehr frustrationsbeladene Aufgabe sein...

Eigentlich müsste es für solch spezielle Kunden (wie ich auch einer bin - war, habe mich sehr gebessert) einen extra Friseurberuf geben, der auf richtig schwierige Kunden speziell geschult ist und besser entlohnt sein muss, wie z.B.

"Personal Rescue Stylist"


oder

"Disaster Relief Hair Manager"
YOU are the only thing it takes to get where you want to go....

Lesezeichen:


Copyright © · All Rights Reserved · Impressum · Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de