Du bist nicht angemeldet.

Follow us @

Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Friseur-Fragen Twitter follow
Friseur-Fragen YouTube Channel
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed

Ads

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Haarforum - Friseur-Fragen.de . Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

giaco

Anfänger

  • »giaco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. November 2012, 12:02

Was ist eine Softblondierung???

Hallo!

Bin schon öfter hier im Forum auf den Begriff Softblondierung gestossen.

Ich kann mit dem Begriff nix anfangen, ich kenne eine Blondierwäsche und eine Blondierung mit 1,9%, 3%, 6%, 9%, 12% zu je verschiedenen Anteilen. Was der Unterschied von Blondierung zu Hellerfärbung ist, ist mir auch bekannt.

Irgendwo wurde beschrieben, dass eine Softblondierung 1 Anteil Blondierung und 4 Anteile Oxidant mit 1,9% ist. Ergibt bei mir einen Oxidationswert von 1,52 (also 4 x 1,9 geteilt durch 5). Da kann ich doch genauso gut 1 Anteil Blondierung und 1 Anteil Oxidant 3% mischen, dann komm ich auch auf einen Oxidationswert von 1,5. Was für ein Unterschied ist das bzw. was für Vor- bzw. Nachteile bringt das mit sich?
Ich selbst bin dunkelaschblond, sehr sehr aschig, und mir reicht normalerweise eine Blondierung mit 3% auf Naturhaar aus, um fast weißblond zu werden. Was würde das bei mir bewirken, wenn ich mal mit 1,9% blondiere, im Mischverhältnis 1:4?

Beiträge: 749

Wohnort: Bessenbach, Bayern, Deutschland

Beruf: Kunde

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 23. November 2012, 12:36

Hallo Giaco,

den Begriff Softblondierung hab ich als Wella-ner hier ins Forum gebracht. Wella Blondor Pulver darf nicht 1:1 gemischt werden. Durch die 4 Teile H2O2 bekommst Du eine flüssige Blondierung (swäsche) somit erübrigt sich die Zugabe von Wasser und Shampoo - ich persönlich arbeite damit lieber.

Grüßla, der MATZE!
...halbleer oder halbvoll liegt im Auge des Betrachters.

giaco

Anfänger

  • »giaco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. November 2012, 16:57

Hi,

danke für die Antwort!
Bin jetzt aber trotzdem irritiert, ich will das nächste Mal nämlich selbst nachblondieren und hab mir dazu von Wella Blondor die soft blonde Cremeblondierung besorgt, und einen 3% Entwickler, den ich 1:1 mischen wollte. Steht da auch in der Packungsbeilage, dass man 1:1 bis 1:2 mischen kann. Das müsste doch auch eine gute Konsistenz geben? Wusste ich nicht dass man Blondierpulver nicht 1:1 mischen darf, hatte ich aber auch noch nie selbst in der Hand, war bisher immer beim Friseur wenns ums blond ging. Mit Pulver kenn ich mich gar nicht aus.
Mir wurde die Cremeblondierung empfohlen, weil die angeblich mit Ölen versetzt ist und schonender zur Kopfhaut sein soll. Muss eh den ganzen Kopf blondieren, hab an den Seiten und hinten immer so 3-9mm und oben so 3-5 cm, da wirds unmöglich nur die Ansätze zu erwischen befürchte ich. Von Strähnchen wurde mir abgeraten bei der Haarlänge, da es sonst so fleckig wird. War bisher immer dunkelrot/violett, hab auch immer selbst gefärbt mit Wella Koleston, aber seit ich die Haare so kurz hab mit Undercut, find ich es blond besser weil der Kontrast nicht so hart ist, und man die Kopfhaut nicht so stark durchsieht, fühl mich jedenfalls etwas weiblicher in blond - ach ja, ich bin übrigens auch eine Frau... Will auch bei den kurzen Haaren bleiben, ich habe starke Naturkrause und so meine Haare im Griff.
Jetzt muss ich nur noch das mit dem Blondieren hinkriegen, ich renn eh schon alle zwei Wochen zum Friseur zum Konturen nachschneiden, sonst schau ich aus wie ein Monchichi, und selbst Nachrasieren ist so eine Sache, geht schon mal, aber die Übergänge nach oben krieg ich nie richtig hin. Aber das ist immer in 10 min. erledigt.
Daher wollt ich mir auch aus Kostengründen die Blondierung selber machen.


Copyright © · All Rights Reserved · Impressum · Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de