Du bist nicht angemeldet.

Follow us @

Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Friseur-Fragen Twitter follow
Friseur-Fragen YouTube Channel
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed

Ads

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Haarforum - Friseur-Fragen.de . Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cocos

Anfänger

  • »Cocos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. Oktober 2012, 15:51

zu helle strähnen

also hey erstmal :) ,


ich bin neu hier deswegen kenne ich mich noch nicht so gut aus ?( .. sorry wenn die Frage schon gestellt wurde! Aber ich brauche Hilfe unzwar wenn's geht, so dass ich auch mitkomme. ich kenne mich nämlich nicht soooo gut aus wie manch andere.


also folgendes:
ich habe letzte Woche meine sehr langen Haare Strähnen lassen beim Friseur. es waren Foliensträhnen, ganzer Kopf und meine Haare waren komplett ungefärbt (Natur). Ich habe mittel bis dunkelbraune Haare (je nach Lichteinfall) und wollte passende Strähnen in so einem warmen blond - dunkelblond, goldlich. aber keine zu blassen, weißliche! Naja unten sind sie so geworden wie ich es wollte also von der Farbe her aber es sind zuwenige. d.h sie fallen nicht so auf. Naja das ist ja nicht so schlimm. Mein Problem ist mein Oberkopf da hier die Strähnen viel zu hell und viel geworden sind im gegensatz zu unten. Sie hat die zulange warten lassen.


naja jetzt bin ich total verwirrt. Ich habe letztens bei verschiedenen Friseuren nachgefragt ob es möglich ist die Haare zu übertönen und habe verschiedene Antworten darauf bekommen. So hat mir der eine gesagt, dass ich das auf keinen Fall , farblich, so hinbekommen werde wie unten und müsse auf jeden Fall einen Rotton nehmen damit es nicht grün wird :| . Und sagt mir der andere das das überhaupt kein Problem ist über aufgehelltes haar drüber zu färben bzw. tönen, man müsse nur 3-4 Wochen mindestens warten, da das ja noch relativ "frisch" gemacht worden ist. ?( Ich möchte auf keinen Fall ein rot! Und komplett auf meine eigene Naturhaarfarbe möchte ich auch nicht, da ja dann umsonst meine haare leiden mussten und ich umsonst Geld ausgegeben hab!


nochmal kurz: kann ich auf aufgehelltes haar (strähnen) , mit einem blond -dunkelblond, goldlich, warmen ton drübertönen sodass die so werden wie im unteren bereich? wenn ja muss ich dabei etwas beachten?


ungefähr so möchte ich die haben haben:
http://pics2.ds-static.com/prodimg/149729/300.jpg


und momentan schaut es leider so aus:

http://www.schwarzkopf.de/content/dam/sk…tars/11_420.jpg


oder so:
http://www.gutefrage.net/media/fragen-an…44417/1_big.jpg


sorry für den langen Text. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, wäre sehr sehr dankbar auch über Erfahrungen.^^


Liebe Grüße

lilith.moonlight

Freifliegende Hexe

Beiträge: 276

Wohnort: Wien

Beruf: Kunde

Danksagungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Oktober 2012, 19:52

Oje, ich vermute, der Frisör hat die Strähnchen einfach blondiert, oder? Hat er dann noch Farbe/Tönung drübergegeben? Denn wenn man schon blondiert, sollte man es dann nicht einfach bei der Blondierung belassen - das sieht meistens nicht gut aus. Man tönt dann einfach noch drüber, um dem Ganzen einen Farbton zu geben. Blondieren hellt ja nur auf, färbt aber nicht.

Grundsätzlich kann man natürlich über aufgehellte Haare drübertönen. Nur muss man dann eben einen Gold- bzw. rötlichen Ton nehmen, weil durch das Bleichen ja sämtliche Pigmente entfernt wurden - eben auch die roten. Und die brauchst du, weil sonst deine Tönung grünstichig wird. Somit musst du das fehlende Rot wieder ausgleichen. Im Endeffekt sieht das dann aber nicht rot aus, sondern einfach nur warm.

Ich würde es einmal mit einem Hellblond-Gold probieren (das ist in Wella-Farbcode eine 8/3). Deine Wunschfarbe ist ja eine 7/3, also Mittelblond-Gold und auf aufgehellten Partien fällt Farbe/Tönung etwas dunkler aus. Kauf dir im Friseurfachgeschäft eine Tönung und H202 mit 2%, mehr brauchst du nicht. Das ist schonend fürs Haar und reicht zum Übertönen der Strähnchen.

Was zu beachten ist: aufgehellte Partien sind rau von der Haarstruktur, das kannst du mit einem offenen Tannenzapfen vergleichen. Daher fällt das Farbpigment auch schnell wieder raus - das bedeutet, die Tönung hält nicht besonders lange. Es kann dir also passieren, dass du alle 2 Wochen nachtönen musst. Gerade deshalb ist es sinnvoll, nur 2%iges H2O2 zu nehmen, um die Haare zu schonen.
LG
Lilith



"An it harm none, do what ye will."

Wiccan Rede

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

unschuldspinsels, Cocos

Cocos

Anfänger

  • »Cocos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 02:22

Danke

Vielen vielen dank :)

Jetzt verstehe ich schon einiges mehr als davor. :thumbsup:

Es war keine Blondierung soweit ich weiß. Es war ein Aufheller (mit weniger % als sie sonst benutzen, hab sie gefragt) aber sie hat nun mal die Zeit aus dem Auge verloren somit wurde es heller.

Blondierung und Aufheller sind ja soweit ich weiß unterschiedlich. Ein Aufheller kann man nur auf ungefärbte Haare d.h. Naturhaare auftragen und Blondierung auch auf gefärbte somit hat eine Blondierung mehr % und ist schädlicher ?!

Ich dachte auch immer dass man über eine Blondierung nochmal ne Farbe gibt aber ich glaube dadurch das es nur ein Aufheller war hat sie es nicht für nötig gehalten weil es farblich schon wie gewünscht hinkommen könnte (wenn man die Zeit beachtet ;) )

LG

lilith.moonlight

Freifliegende Hexe

Beiträge: 276

Wohnort: Wien

Beruf: Kunde

Danksagungen: 48

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 27. Oktober 2012, 21:48

Es gibt Blondierung und Hellerfärbung. Aufheller ist dasselbe wie Blondierung. Es gibt nur verschiedene Formen davon: flüssig, als Pulver, Pellets oder als Creme.

Gegen die Hellerfärbung spricht, dass es heller geworden ist, als es sollte, das geht nämlich bei einer Hellerfärbung nicht.

Blondierung hellt nur auf (macht also die bereits im Haar befindlichen Pigmente kaputt, färbt aber selbst nicht) und Hellerfärbung hellt auf und nuanciert gleichzeitig. Es geht aber nur so hell, wie der Farbton der Hellerfärbung ist. Wenn man also mit einer 9er Haarfarbe hellerfärbt, dann kann es nicht heller werden als eine 9, also ein Extra-Hellblond. Es ist egal, wie lange man einwirken lässt, heller wird es nicht. Wenn also deine Friseurin meint, dass die Zeit ein Faktor war, dann spricht das eher für eine Blondierung!

Oder sie hat natürlich die Farbe der Hellerfärbung falsch ausgesucht (das wäre aber ein dummer Anfängerfehler). Wer würde z.B. eine 12 nehmen, wenn es nur so hell wie eine 8 oder 9 werden soll?

Wie auch immer, eigentlich sollte der Frisör den Schaden kostenlos beheben. "Ups, ich hab die Zeit übersehen" ist schon ziemlich fahrlässig!
LG
Lilith



"An it harm none, do what ye will."

Wiccan Rede

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Blond, dunkelblond, hellblond, Strähnen

Lesezeichen:


Copyright © · All Rights Reserved · Impressum · Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de