Du bist nicht angemeldet.

Follow us @

Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Friseur-Fragen Twitter follow
Friseur-Fragen YouTube Channel
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed

Ads

LookAlikeKS

Farb Junkie ^^

  • »LookAlikeKS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: NRW

Beruf: Kunde

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Januar 2012, 18:55

Haarfarbe als Intensiv-Tönung anmischen?

Guten Abend,

Ich nutze die Haarfarben der italienischen Marke Inebrya.
Diese Firma stellt jedoch nur dauerhafte Colorationen her.
Da ich meinen Lieblingston entdeckt habe und/ aber nicht
ständig färben mag (was bei einem Rotton aber regelmäßig
mit Farbe angereichert werden sollte), wollte ich nur noch
Intensivtönungen nutzen.

Gibt es eine Möglichkeit, Farben (dauerhafte Colorationen)
als Intensivtönung anzumischen?
Mit 1,9 % und Tönungsmilch?
(Meine Friseurin sagte in diese Intensivtönungen käme Tönungsmilch...
oder etwas derartiges und ich meine so etwas auch einmal gelesen zu haben)

Danke!

lilith.moonlight

Freifliegende Hexe

Beiträge: 276

Wohnort: Wien

Beruf: Kunde

Danksagungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 11. Februar 2012, 00:36

Hallo!

Natürlich kannst du auch Haarfarbe mit 1,9% H2O2 anmischen, allerdings nur dann, wenn du deine Naturhaarfarbe nicht allzu stark verändern willst. Hellerfärben geht dann beispielsweise nicht und ganz starke Farbveränderungen auch nicht. Dunklerfärben geht sehr gut.

Dadurch wird dein Haar weniger strapaziert beim Färben. Der Nachteil ist, die Haarfarbe hält dafür nicht mehr so lange.

Allerdings hast du in der Haarfarbe das Ammoniak immer noch drinnen (das fehlt ja bei den Tönungen meist), also ganz so schonend wie eine Tönung wird deine Farbe trotzdem nicht werden.

Was soll Tönungsmilch sein? Das habe ich noch nie gehört! Ich habe sowas nie verwendet und es hat auch so immer funktioniert ;).

LG
Lilith
LG
Lilith



"An it harm none, do what ye will."

Wiccan Rede

LookAlikeKS

Farb Junkie ^^

  • »LookAlikeKS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: NRW

Beruf: Kunde

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 24. Februar 2012, 11:54

..was Tönungsmilch ist weiss ich ehrlich gesagt auch nicht, mein Friseur benutzt aber auch Farben, die fast niemand zu kennen scheint (Artistique). Ich glaube aber nicht, dass diese Tönungen besonders anders angemischt werden als Andere - deswegen - keine Ahnung :-D

Dankeschön, ich habe Aubergine/Lila farbenes Haar, je weniger % der Oxidant hat, desto dunkler fällt doch auch die Farbe aus oder? Ich denke aber, ich werde es mal versuchen.
Ja, das mit dem Ammoniak... das ist natürlich bei Farben das, was man auch mit 1,9 & nicht weg bekommt - aber wenn man bei seiner Marke bleiben will und diese nur Färbungen herstellt, macht man wohl nichts daran :-)

Thanks!!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hairlover

lilith.moonlight

Freifliegende Hexe

Beiträge: 276

Wohnort: Wien

Beruf: Kunde

Danksagungen: 48

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 3. März 2012, 23:01

Die Helligkeit der Farbe hat nichts mit dem Oxydant zu tun, sondern mit der Mischung in der Farbcreme selbst. Beispielsweise, wenn du eine 8er Farbe hast, wird die nie heller werden als eben hellblond, und wenn du 32%iges H2O2 reinschütten würdest ;).

Es ist nur so, dass eine Aufhellung auch ein stärkeres Oxydant braucht als eine Ton-in-Ton- oder Dunklerfärbung, das hängt aber nur von deiner Naturhaarfarbe/Ausgangsfarbe ab. Das Oxydant hat den Zweck, dass sich die Farbe richtig entwickelt und die vorhandenen Pigmente im Haar zerstört. Trotzdem kann auch die stärkste Konzentration kein helleres Ergebnis bringen, als die Farbcreme zulässt.

Wenn du also dunkel gefärbtes Haar hast (oder auch sehr dunkles Naturhaar), dann wird man leider um eine Blondierung nicht herumkommen, wenn die Wunschfarbe sehr anders oder sehr viel heller sein soll als die Ausgangshaarfarbe. Hellerfärben geht leider bei gefärbtem Haar nicht.

Das geht dann leider nicht mehr in einem Schritt, außer man verwendet z.B. Magma, das ja Aufhellung und Nuancierung in einem Schritt verspricht.
LG
Lilith



"An it harm none, do what ye will."

Wiccan Rede

LookAlikeKS

Farb Junkie ^^

  • »LookAlikeKS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: NRW

Beruf: Kunde

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. März 2012, 18:48

ich wollte damals Blond werden und habe Strähnchen bekommen, die Kupfrig braun wurden (was ja klar war) und habe mit der Koleston 12er Reihe und der Goldwell 11V ein Aschblond bekommen - also habe ich mein gefärbtes Haar durchaus in mehreren Schritten - heller bekommen :)

Aber diese Reihe soll das ja auch und es hat geklappt. Auch wenn mir oft gesagt wurde, dass es nicht geht.
Mittlerweile bin ich aber glücklich Violett und nicht mehr blond :)

Ich verstehe nicht so ganz.. ich wollte (glaube ich - ohne es durchgelesen zu haben) wissen, ob die Farbe mit 3% nicht DUNKLER ausfallen würde - nicht heller ;) deshalb verstehe ich nicht, ob deine Antwort mir das bereits beantwortet hatte, weil mir klar ist, dass bspw. eine 8/0 nie heller wird als eine 8/0. Aber dunkler kann sie ja schon ausfallen ;)

Entschuldige, wenn ich das falsch verstanden habe. Aber da ich nicht aufhellen mag, sondern nur nicht will dass meine 6/2 mit 3% wie eine 4 ausfällt - fast schwarz, habe ich sicherheitshalber gefragt. Es geht dann ja um niedrigeren - nicht höheren Gehalt an H2O2 :)

Ich hoffe du verstehst was ich meine - Danke für deine ausführliche vorherige Antwort! :)

lilith.moonlight

Freifliegende Hexe

Beiträge: 276

Wohnort: Wien

Beruf: Kunde

Danksagungen: 48

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 2. April 2012, 18:51

OK, vielleicht haben wir aneinander vorbeigeschrieben ;).

Dunkler wird eine Haarfarbe eigentlich nur dann, wenn sie absackt. Das ist meist dann der Fall, wenn die Haare aufgehellt sind oder eben auch ergraut. Das hat aber auch nix mit dem Oxydant zu tun, sondern mit der Haarqualität bzw- struktur.

Sonst hat das niedrigere H2O2 nur die Auswirkung, dass evtl. die Tönung nicht so lange hält. Es gibt ja auch Pastellcolorationen auf blondiertem Haar, für die man ganz niedrige Konzentrationen von H2O2 verwendet und die werden auch nicht dunkler, sondern einfach nur tranparenter (sprich: weniger stark deckend).
LG
Lilith



"An it harm none, do what ye will."

Wiccan Rede

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Lesezeichen:


Copyright © · All Rights Reserved · Impressum · Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de