Du bist nicht angemeldet.

Follow us @

Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Friseur-Fragen Twitter follow
Friseur-Fragen YouTube Channel
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed

Ads

SiberianTiger

unregistriert

1

Sonntag, 26. Dezember 2010, 22:02

Rat bei verpatzter Ansatzblondierung




HALLO an alle :)



Vorweg möchte ich sagen, dass ich durch Google auf dieses Forum aufmerksam wurde und ich seit Tagen viele Beiträge gelesen habe. Großes Lob an so viel Fachwissen. :thumbsup:


Nun möchte ich mein Haarproblem schildern und hoffe auf Hilfe.


- Ich bin sehr "einfach" mit meinen Haaren und lasse sie immer nur so alle 3-4 Monate am Ansatz blondieren. Ich benutze sehr selten Fön, nie Stylingprodukte, nie Glätteisen oder sonstiges, dafür aber viel Pflege ( Kuren, Spülungen ect.).
- Ich ließ sie immer blondieren vom Friseur mit 3 % --> Ergebnis sehr schön.
- Wir haben es auch einmal mit 1,9 % gemacht, aber es gefiel mir nicht so gut.


So hört sich alles sehr gut an bis jetzt ... bis zu dem Tag an dem ich dachte ich könnte ja mal aus der Drogerie etwas benutzen. :wacko:


*** Ich sollte vielleicht noch anmerken, dass ich 2 einhalb Jahre eine Friseurlehre machte und mich mit Ansatzblondieren auskenne und es auch schon oft gemacht habe (auch an mir selbst). ***


NUN ZU MEINEM PROBLEM:


- Meine Naturhaarfarbe bzw. tiefe müsste eine 8 wenn nicht 9 Nuance sein.
- Ich benutzte folgenes Produkt: Garnier Belle Color Extra Helles Aschblond 111 daraufhin hatten meine Haare leider eine unterschiedliche Farbe. ( Bilder folgen anbei)
- Das ist nun gut 1 einhalb Monate her und ich würde es gerne wieder blondieren. Selbst machen. Gute Blondierung aus dem Fachhandel und mit 3 %. Ich wollte eben gute 2 Monate warten bis ich wieder etwas dagegen mache.


Meine Fragen nun an euch:


- Kann ich das machen? Drüber blondieren, so wie immer mit 3 % ?
- Könnt ihr mir eine gute Blondierung aus dem Fachhandel empfehlen?


Hab es wie gesagt bis jetzt immer machen lassen, aber auf Dauer wird es mir zu teuer ... aber wenn dann sowas dabei rauskommt ... ist es das sparen echt nicht wert. :(


Okay ich denke ich habe alles erwähnt, wenn nicht bitte melden.
Bilder als Anhang dabei --> wenn alles geklappt hat.


Bitte um Rat,


liebe Grüsse Stephanie. :)


PS: Ich hatte das Belle Color 111 deshalb benutzt, weil so viele davon schwärmten. Dieser Post soll klar stellen, dass es nicht immer ein so tolles blond macht, falls jemand mal in die selbe Lage gerät.

»SiberianTiger« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hairlover, mary72

HairX

Friseurmeister

Beiträge: 1 402

Wohnort: Duisburg

Beruf: Friseur

Danksagungen: 112

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. Dezember 2010, 15:13

Hey Steffi,


also grundsätzlich spricht nichts gegen Deinen Plan, es mit 3% selber zu blondieren. Auf den Fotos schaut es so aus, als sei deine Naturfarbe hell genug und Du solltest keine bösen Überraschungen erleben.

Du musst nur aufpassen: Der Naturansatz und der alte gefärbte Ansatz verhalten sich jeweils etwas anders. Ggf. also versuchen, es zuerst nur auf den Nachwuchs aufzutragen und erst etwas später ggf. in einem 2 Schritt den alten, rausgewachsenen Teil blondieren.

Greetz HairX
  Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Fanpage
Friseur-Fragen Twitter follow
Main
Friseur-Fragen Friseurmodell Twitter
Modelle
Friseur-Fragen YouTube Channel
Videos
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed
Forum
Friseur-Fragen YouTube Channel
Portal

Jaro

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Bochum

Beruf: Friseur

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 27. Dezember 2010, 18:56

ich würde das auch so vorschlagen, die überlegung wäre dann den ansatz mit 1,9% zu blondieren..
also wenn ich blondiere benutze ich irgendeine günstiges blondierpulver hauptsache vom friseurbedarf (deutsche firma )


Copyright © · All Rights Reserved · Impressum · Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de