Du bist nicht angemeldet.

Follow us @

Friseur-Fragen Facebook Fanseite
Friseur-Fragen Twitter follow
Friseur-Fragen YouTube Channel
Friseur-Fragen Haarforum RSS Feed

Ads

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Haarforum - Friseur-Fragen.de . Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

thebeauty

Anfänger

  • »thebeauty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: Kunde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Oktober 2010, 02:09

wer hilft einer verzweifelten neunen??

hallo an euch,
ich hoffe auf ein paar tips und hilfen von euch weil ich mit meinem latein am ende bin.

meine nhf:
meine haare sind dunkelaschblond/hellaschbraun mit sehr vielen goldenen reflexen. dh. in normalen indirektem licht sehem meine haare sehr grau aus, im sonnenlicht oder direkt von einer lampe beleuchtet sieht man dann die extremen goldreflexe.

so zu meiner färbegeschichte:
haare immer in mittelbraun/dunkelbrauntönen gefärbt aus dem drogeriemart gefäbt, aber nie wirklich zufrieden.
dann hatte ich letztes jahr wieder den rappel hellere haare zu haben. also ein paar mal blondiert *hust* und mit igrora royal dunkelblondbeige gefärbt,aber irgendwie passte die farbe auch nicht zu mir. weil meine haare wie ihr euch denken könnt ziemlich kaputt waren hab ich sie dann wieder dunkler gefärbt in dunkelbraun oder so. dann hab ich ab dezember rauswachsen lassen ein ganzes stück abgeschnitten und gar nichts mehr gemacht. die dunkle farbe viel nach und nach aus den blondierten haare zu nem komischen dunklblond raus. habe also 6 monate rauswachsen lassen, aber mich mit meiner nhf nicht anfreunden können, wollte diesen goldreflex weg haben. bin also in einen friseurbedarfladen und hab mich beraten lassen. die frau hatte mir richesse de diacolor in hellbraun frost geraten. hab ich dann auch gemacht aber es wurde vieel zu dunkel und hatte nen wie ich finde leichten rotreflex. hab dann (nach beratung der dame ausm friseurbedarf) jetzt 4 wochen später mit wella koleston 66/0 und 9% gefärbt. das ergebnis ist fast schwarz und die goldenen reflexe im ansatz sind jetzt in rote reflexe umgeschlagen. was noch viel schlimmer ist. meine wunschfarbe wäre ein hellaschbraun.

so mal ein paar fotos:
NHF (links im sonnenschein ohne blitz/ rechts ohne sonnenschein ohne blitz)


meine haare jetzt:


und so hätte ich die haare gerne wieder schöner ton ohne gold oder rotrflexe:


hatte da damals auch erst komplett blondiert und dann mit irgendner hellbraunfarbe ausser drogerie gefärbt. das kann ich jetzt allerdings nicht machen weil meine längen ziemlich mitgenommen sind.

mein problem ist nun wie krieg ich die farbe hin?
ich dachte an strähnchen und dann komplett mit ner passenden farbe tönen/färben um so nach und nach die haare heller zu kiegen und die nachwachsenden haare mitumzufärben (wisst ihr wie ich meine??), oder den ansatz jetzt halt mal mit der passenden farbe nachfärben. nur daran scheitert es halt immer. es fällt jedes mal rotstichig aus ausser auf blondierten haaren.


sorry für den lange text und danke schonmal für eure hilfe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thebeauty« (17. Oktober 2010, 02:57)


Beiträge: 749

Wohnort: Bessenbach, Bayern, Deutschland

Beruf: Kunde

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Oktober 2010, 20:44

Hallo the beauty,

Danke für die Färbegeschichte plus die Bilder - gut aufgepasst. Schreibst Du nun einfach nochmal kurz, wo Du dauerhaft mit der Farbe hinwillst? Blondierte Strähnen und die Grundfarbe aufhellen lese ich daraus - bitte um Bestätigung?!

Grüßla, der MATZE!
...halbleer oder halbvoll liegt im Auge des Betrachters.

_she_

Friseur-Fragen-Junkie

Beiträge: 2 432

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kunde

Danksagungen: 293

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Oktober 2010, 22:04

für mich sind NHF (was bedeutet das?) rechts und "und so hätte ich die haare gerne wieder schöner ton ohne gold oder rotrflexe" genau das gleiche, nur unterschiedlich beleuchtet...
YOU are the only thing it takes to get where you want to go....

Beiträge: 749

Wohnort: Bessenbach, Bayern, Deutschland

Beruf: Kunde

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Oktober 2010, 22:35

...also ich glaub NHF soll NaturHaarFarbe heissen?! Aber ma waas net genau?! Grüßla, der MATZE!
...halbleer oder halbvoll liegt im Auge des Betrachters.

thebeauty

Anfänger

  • »thebeauty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: Kunde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 17:33

hallo :-)
also nhf ist wie schon richtig erkannt naturhaarfarbe.

der ton den ich gern hätte soll einen tacken dunkler sein als meine nhf aber halt ohne irgendwelche reflexe (das pic ist leider sehr schlecht von der quali und farbwiedergabe).
ein schöner hellbraun bis mittelbraun naturton. ich würde mich bei normalen guten licht als dunkelgoldblond bis hellgoldbraun.

da man ja gefärbtes haar nicht hellerfärben kann sondern nur blondieren und meine haare eine komplett blondierung und neueinfärbung nicht überstehen und das ganze ja oft auch recht trist aussieht, dachte ich an strähnchen am oberkopf und dann ne intensivtönug färbung etc. über das komplette haar. dadurch erhoffe ich mir das meine nhf haare dann halt die gewünschte nuance bekommen und die strähnchen dann ja etwas heller sind aber eher dann als reflexe durchschimmern statt als richtige harte strähnchen.

ist das so überhaupt machbar??
oder lieber die haare tönen um die gewünschte nuance zu bekommen und dann strähnchen rein und da noch mal was drauf das die ne passende farbe bekommen??

wie würdet ihr das machen und mit welchen farben sollte ich arbeiten? bis auf die strähnchen blondieren würd ich gerne weitgehenst alles selbst machen.

ich hoffe das hilft weiter...
so soll es definitiv nicht aussehen:
http://666kb.com/i/bnoilailf2e0mxfih.jpg
http://666kb.com/i/bnoilofkqnbfmqv9l.jpg

eher so halt sehr natürlich ( jetzt aber nicht die farbe an sich sondern die machart)
http://imworld.aufeminin.com/dossiers/D2…PA-174850_L.jpg
http://666kb.com/i/bnoiprapn2lzzt615.jpg

wie sagt man so schön?! wie von der sonne aufgehellt

vielen dank
liebe grüße jacqueline

Beiträge: 749

Wohnort: Bessenbach, Bayern, Deutschland

Beruf: Kunde

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 23:21

Hi Jaqueline,

einfach nur die Strähnchen machen lassen. ein geübter Friseur arbeitet von unten nach oben mit unterschiedlicher Wasserstoffkonzentration. Damit ist dann das Ergebnis gleichmässig und maximal 2 Nuancen heller. Kannst immer noch eine Pflegetönung reinmachen - die wäscht sich zwar aus, aber lässt die Haare besonders toll glänzen.

Grüßla, der MATZE!
...halbleer oder halbvoll liegt im Auge des Betrachters.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

_she_

thebeauty

Anfänger

  • »thebeauty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: Kunde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 23. Oktober 2010, 01:37

vielen dank soweit.

bleibt nur noch meine frage offen mit was ich meinen goldstich im haar neutralisieren kann.
habt ihr da eine empfhelung für mich.
würde mich wie geasagt dunkelblond nach tabelle einschätzen und wäre gern so hellbraun ohne reflexe.

Beiträge: 749

Wohnort: Bessenbach, Bayern, Deutschland

Beruf: Kunde

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Oktober 2010, 01:10

Such doch mal unter "Jadebraun". Grüßla, der MATZE!
...halbleer oder halbvoll liegt im Auge des Betrachters.

thebeauty

Anfänger

  • »thebeauty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: Kunde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 14:01

danke matze,
habe mal nach dem jadebraun gesucht, aber wenn ich das richtig verstanden habe ist das ein aschton, der ja gegen rotstich hilft aber tut er das auch gegen nen goldstich? frage aus dem grund weil ich schon massenhaft aschtöne gefärbt/getönt habe und das nie zum gewünschten ergebnis gebracht hat.
ich lese mich hier ja auch ordentlich durch, und die gegenfarbe zu gold wäre ja violett.
hab mich jetzt auch noch mal bei den intensivtönungen bei wella umgeschaut und denke das der ton 9/16 vielleicht was wäre? der violett anteil müsste ja das gold neutralisieren, der aschanteil macht schön aschig und dadurch werden die haare ja eh dunkler wenn ich das richtig mit dem übereinanderlegen der farben verstanden habe und natürlich auch nur mit 1,9% dann. und dann müsste ich ja theoretisch dahinkommen auf meiner naturhaarfarbe wo ich hin will..

ich hoffe das ich nicht nerve....
lg

Beiträge: 749

Wohnort: Bessenbach, Bayern, Deutschland

Beruf: Kunde

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 29. Oktober 2010, 16:01

Wunderbar richtig verstanden - da Du in diesem Fall mit Farbnummer 9 auf 6 und dunkler gehst - mische 1:1. Also ein Teil Color Touch und ein Teil Wasserstoff 1,9%.

Grüßla, der MATZE!

P.s. Du nervst nicht!!
...halbleer oder halbvoll liegt im Auge des Betrachters.

gaast

Anfänger

Beiträge: 1

Beruf: Kunde

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. November 2010, 09:00

Hallo,

als eigentlich überzeugte "NIcht-Färberin" habe ich eine ziemlcihe
Katatstrophe beim Friseur erlebt-die Frabe erinnert sehr an Deinen dunklen Ausrutscher und auch ich bin verzweifelt und bitte euch
dringend um Rat:


eim letzten Friseurbesuch riet mir dann die Friseurin zu einer
Intensivtönung in meiner Naturhaarfarbe, weil die Haare dann sooooo
schön glänzen würden. Ich war skeptisch, hatte aber keine Ahnung(z.B.
dass es anscheinend nicht easy nach 3 WOchen wieder rausgeht), konnte
mich aber den Überzeugungskräften schwer wiedesetzen. Also
Intensivtönung mit Loreal Richesse 7.32 - leider waren die Haare danach
ca. 2 Nuancen heller und kupferfarben (Zitat der Friseurin: oh schön,
die sind rot...), ich gehe leider davon aus, dass sie sich entweder im
H2O2 Topf oder in der Farbe vergriffen haben muss...


DA ich aber nie rote Haare haben wollte bin ich 4 Tage später zu einem
"l oreal color expert" Friseurladen gegangen, um professionell (und
teuer) gerettet zu werden.

DIese meinten, dass man das rot gut mit einem Naturton ( nicht Aschfarbe
hab extra noch mal nachgefragt) neutralisieren koenne und haben dann
Wella Colour Touch 6.0 drübergetan (beim Loreal Friseur...)-danach waren
die Haare wie auf Deinem untersten Bild: dunklebraun mit
Rotsstich/Rotglanz. Katastrophe!

1. macht es sehr sehr blass und 2. hasse ich rot.


Was nun-da dies meine allerersten Chemieversuche waren bin ich
vollkommen abgeschreckt und möchte eigentlich nie wieder irgendetwas an
meienr Haarfarbe ändern; die Frage ist wie ich nun am angenehmsten (und
unschädlichsten für die Haare) zu meiner Naturhaarfarbe zurueckwechseln
und diese herauswachsen lassen kann.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Muell rauswächst? Es
wird nach ca. 5 Harwäschen minimal heller-aber auch roter...bin
verzweifelt (Zwickmuehle: mehr waschen und evtl wieder komplett kupfer werden, oder superdunkel bleiben), aber blondieren/färben beim Friseur will ich ncht mehr!
Wurde ja nur enttäuscht und teuer war es auch; zu Hause kann man
wenigstens an einer Strähne versuchen was bei rumkommt...aber mehr als
Klasse 1 Tönungen ist eh nicht mehr drin (starkes Misstrauen)....hoffe
ihr habt trotzdem Tipps fuer mich, danke fuer jede Hilfe!!!

babsi_21

Anfänger

Beiträge: 45

Wohnort: Graz

Beruf: Kunde

Danksagungen: 56

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. November 2010, 19:04

Hey,
also mein spontaner Tipp ist:
Zum Rausziehen der vorhandenen künstlichen Pigmente: regelmäßig mit Antischuppen- oder Peelingshampoo waschen, auch mal einwirken lassen oder zweimal hintereinander waschen.

Dann könntest du vllt einen Direktzieher (so heissen Tönungen der Stufe 1 in Fachsprache - daran zu erkennen, dass man nichts mischen muss) drübertun, um ein paar aschfarbene Pigmente einzulagern ins Haar. Da könntest du vllt eine Schaumtönung oder sowas aus dem Friseurbedarf nehmen, denn soweit ich das gesehen habe, gibt es in den Drogerien, Kaufhäusern etc. fast gar keine Asch-Nuancen zu kaufen. (Eher nur goldiges, rötliches etc.) Da sich diese Tönung aber rauswäscht, müsstest du das bei Bedarf solange wiederholen, bis die gefärbten Haarlängen rausgewachsen bzw. abgeschnitten sind. (Solche Tönungen sind aber oft auch günstiger zu haben als Farbe, und wenn du's selbst machst dann sparst natürlich auch gegenüber Friseurbesuch.)

Wenn du dir unsicher bist, welche Nuance du brauchst, dann lies am besten noch die Artikel im Friseurwissen auf dieser Seite ("Farbtiefe und Farbrichtung" und "Das Zahlensystem von Wella und L'oreal verstehen", wenn du magst auch den Artikel zu "Tönung/Pflegetönung").

Ich glaube, der Rotschimmer wird sich nicht rauswaschen. Wenn deine Haare jetzt nach der Tönung heller sind, dann kommt das rote auch vom Aufhellungsprozess (mein dunkelbraunes Haar wird auch immer rot, bevor irgendwas auch nur annähernd blond wird, sobald ich mit einer helleren Nuance drübergehe).

Ich glaube aber, mit Schuppenshampoo und der Pflegetönung kommst du sicher gut weg. Wenn es dir gar nicht gefällt, dann kannst du in das gefärbte Haar Strähnchen in deiner Naturnuance machen lassen. Da kannst du vllt auch beim Friseur sagen, dass du das Ergebnis erstmal an einer einzelnen Strähne testen willst, bevor du dich für eine ganze Behandlung entscheidest.

Viel Erfolg! Drücke die Daumen.

Lg Babsi :)
high life with highlights ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

unschuldspinsels

thebeauty

Anfänger

  • »thebeauty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: Kunde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 20:10

hallo nochmal,
wollte nur berichten das ich meinen ansatz jetz mit 9.16 wella color touch getönt hab. hab 1.9% 1:1 gemischt weil ich ja dunkler werden wollte. der ton ist auch ganz gut geworden aber immernoch etwas zu golden. leider gibt es kein 9.61 oder 8.61 daher meine frage, wenn ich gleiche menge 10.6 und 7.1 mische und dann mit 1.9 anrühre müsste da doch nen ton im 8-9 bereich rauskommen der dann zwar etwas weniger aschig ist dafür mehr violett hat,oder?

danke im voraus
jacqueline

Beiträge: 749

Wohnort: Bessenbach, Bayern, Deutschland

Beruf: Kunde

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 18. Dezember 2010, 10:15

Klar geht das - Super Idee! Entweder hälftig mischen oder 20 gr 10.6 und 10 gr 7.1 dazu dann 30 gr 1,9% h2o2! Viel Erfolg!!

Grüßla, der MATZE!
...halbleer oder halbvoll liegt im Auge des Betrachters.

thebeauty

Anfänger

  • »thebeauty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: Kunde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 16. Januar 2011, 02:43

Hallöchen ich mal wieder :-)
bin mit dem ergebnis irgendwie trotzdem nicht zufrieden :-( hab jetzt mit ordenlich violett gearbeitet, ergebnis -> immernoch goldige reflexe die ins violette schimmern. ausserdem sieht das mittlerweile irgendwie je nach lichteinfall voll doof aus weil ich oben so helle bin und die längen fast schwarz. hab daher nen neuen "plan" weil ich auch ne neue wunschfarbe habe.
und zwar, erst mal den oberkopf mit ganz vielen feinen strähnchen runterblondieren und dann tönen. erste frage beim blondieren: soll ich mit 2 konzentrationen arbeiten, für die schwarzen längen eine stärkere und für den ansatz ne hellere? welche wären ratsam?
und welche farbe ist das?? ich würd auf was aschiges mittelblondes/dunkelblondes tippen. weiss jemand aus erfahrung mit welcher intensiv tönung ich so ein ergebnis erziele? vielleciht auch ne voilette nuance zum neutralisieren des gelb/goldstichs der beim nlondieren kommt? dazu sei gesagt das das mädel vorher weissblond war und das jetzt wohl überfärbt/tönt wurde, kann das mädel leider nicht fragen da es ne schwedin ist und nix versteht :-)
so siehts momentan aus

und das ist die "wunschfarbe"
http://img573.imageshack.us/img573/8858/img27199s5.jpg
http://img703.imageshack.us/img703/1999/img466921.jpg

nhf ist oben im ersten post noch zu sehen

vielen dank für eure hilfe und geduld im voraus :-) liebe grüße

edit: zum strähnen noch. ich dachte an foliensträhnen mit webtechnik, jede strähne weben oder besser eine weben eine fallen lassen? und dann noch parallel zum scheitel oder quer also vom haaransatz weg. keine angst mach ich nicht selbst/alleine :-)

und für andere /bessere vorschläge bin ich sehr dankbar und offen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thebeauty« (16. Januar 2011, 04:22)


Beiträge: 749

Wohnort: Bessenbach, Bayern, Deutschland

Beruf: Kunde

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 18. Januar 2011, 00:55

hm . ich würde die Strähnen mit Magma /39 + also weniger Aufhellung mehr Nuancierung machen. Hast Du jetzt blondiert oder das Mädel die kein Deutsch spricht - werde aus dem Text nicht schlau....

Grüßla, der MATZE!
...halbleer oder halbvoll liegt im Auge des Betrachters.


Copyright © · All Rights Reserved · Impressum · Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de